weather-image
Union Stadthagen am Samstag im Derby gegen TuS Niedernwöhren / Montag bei Schwalbe Tündern II

Hüseyin Sevim kann seine Wunschelf nicht aufbieten

Bezirksklasse (ku). Im Lager der Fußballer von Union Stadthagen will eigentlich noch nicht die nötige Osterstimmung aufkommen. Spielertrainer Hüseyin Sevim hat richtig Sorgen.

veröffentlicht am 13.04.2006 um 00:00 Uhr

"Unsere mannschaftliche Geschlossenheit ist noch nicht da. Kein Wunder, ich muss ständig umbauen. Spieler fehlen aus beruflichen und auch persönlichen Gründen, dazu rote Karten und Verletzungen. Wir müssen aufpassen, das wir nicht noch weiter abrutschen", warnt der Sevim. Auch Union Stadthagen hat das volle Osterprogramm. Am Sonntag kommt es zur Neuauflage eines der spannendsten Spiele der Hinrunde, Union erwartet den TuS Niedernwöhren zur "Revanche" für eine denkbar unglückliche Hinspielniederlage. In Niedernwöhren hatten die Stadthäger klar das Spitzenspiel dominiert, kamen am Ende ausgerechnet durch ihren alten Kollegen Hakan Yolac auf die Verliererstraße. Und das Niedernwöhren durchaus schlagbar ist, zeigten die letzten Resultate. Auf jedem Fall wird das Derby eine ganz heiße Nummer. Am Ostermontag treten die Stadthäger dann bei Schwalbe Tündern an. Ein ganz wichtiges Spiel. Die Gastgeber aus Tündern derzeit auf dem 11. Tabellenplatz, dabei aber zwei Spiele weniger auf dem Konto als die Sevim-Elf. Stadthagens Vorsprung beträgt gerade drei Punkte! Das Hinspiel war eine glasklare Sache für die Stadthäger - Union gewann deutlich mit 4:1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare