weather-image
×

Zahl dualer Studienanfänger auf Höchststand

HSW-Einführungswoche

HAMELN. Die Zahl dualer Studienanfänger an der Hochschule Weserbergland (HSW) hat ihren Höchststand seit der Hochschulgründung im Jahr 2010 erreicht.

veröffentlicht am 29.08.2019 um 00:00 Uhr

Insgesamt 168 Studienanfänger nahmen Anfang dieser Woche ihr dreijähriges duales Studium an der HSW auf. Sie starteten am Montag mit der Einführungswoche. Seit Anfang August sind die dualen Studienanfänger zur ersten Praxisphase in den Partnerunternehmen der HSW eingesetzt. 47 Erstsemester studieren Betriebswirtschaftslehre (B.A.), im Studiengang Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) starten 108 Studierende und 13 Studierende beginnen mit Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.). Während der Einführungswoche sind die dualen Studienanfänger erstmals an die HSW und lernen ihre Kommilitonen, die Hochschule und Hameln kennen. HSW-Präsident Prof. Dr. Hans Ludwig Meyer begrüßte sie persönlich und zeigte sich sehr erfreut über die neue Rekordzahl. „Im vergangenen Jahr waren es noch 128 duale Erstsemester. Die aktuelle Entwicklung ist mehr als erfreulich“, erklärt er. Für die Neuankömmlinge selbst stehen in dieser Woche viele Aktionen auf dem Programm. Sie erwarten Einführungsveranstaltungen sowie Präsentationen zu den einzelnen Studiengängen. Die Studiengangsleiter führen in wichtige organisatorische Abläufe und den Anspruch des Bachelorstudiums ein und Professoren, Lehrbeauftragte und Mitarbeiter der HSW stellen sich vor. Darüber hinaus veranstalten die Studierendenvertretung und der Verein „Studierende, Alumni, Freunde und Förderer der Hochschule Weserbergland e. V.“ (StAFF) eine Stadtrallye durch Hameln mit Grillabend.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige