weather-image
17°
Exten/Rinteln 23:22 beim MTV Elze

HSG gewinnt in Unterzahl

Handball (mic). Mit einem hauchdünnen, aber verdienten 23:22-Auswärtssieg kehrten die Handballerinnen der HSG Exten/Rinteln vom spielstarken Aufsteiger MTV Elze zurück.

veröffentlicht am 15.09.2008 um 00:00 Uhr

Die Weserstädterinnen starteten konzentriert. Geburtstagskind Sandra Köllner erzielte die 4:0-Führung (8.). Der Neuling kam erst langsam in Tritt und schaffte durch die beste MTV-Werferin Anja Brinkmann (7 Tore) den 6:6-Ausgleich (20.). Die Hintze-Schützlinge agierten streckenweise mit einigen zerfahren Aktionen und bauten den Gegner unnötig auf. Doch mit dem Halbzeitpfiff markierte Kirsten Chmelnik die 11:10-Pausenführung. Nach dem Wechsel kassierte Sina Hücker nach einem Foul die Rote Karte (32.). Eine harte, aber vertretbare Entscheidung der Unparteiischen. Über ein 14:14, 16:16 und 19:19 blieb das Match ausgeglichen und spannend. Die HSG hatte vor allen mit der brandgefährlichen Mittelfrau Inma Padial große Probleme in der Deckung. Hintze stellte auf eine offensive 3:2:1-Abwehrformation um. Diese Maßnahme zeigte Wirkung! Elze wurde nervös und leistete sich einige technische Fehler. Sara Brzezinska erhöhte zur 22:19-Führung. In Überzahl verkürzte der Neuling nochmals zum 21:22-Anschlusstreffer. Mit einer schönen Einzelaktion hämmerte Coralie Hesse den Ball zur umjubelten 23:21-Vorentscheidung in das MTV-Gehäuse. Die ersten Punkte waren eingefahren. HSG: Brill 1, Köllner 6, Chmelnik 7, Hesse 5, Hücker 1, Brzezinska 2, Hauptmann 1.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare