weather-image

HSG gewinnt 30:21 gegen Herrenhausen

Handball (hga). Die HSG Schaumburg Nord hat in der Landesliga alles für ein spannendes Saisonfinale angerichtet. In eigener Halle bezwang die HSG den MTV Herrenhausen 30:21 (14:12), steht vier Spieltage vor Saisonende weiter nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer Liebenau auf dem zweiten Platz.

veröffentlicht am 31.03.2008 um 00:00 Uhr

Die HSG begann mit einer nicht unbekannten Schwäche: Die Abwehr ließ die nötige Konzentration vermissen, hatte Probleme mit dem gegnerischen Kreisläufer. "Die Einstellung passte nicht", befand HSG-Trainer Claas Wittenberg. So verlief die erste Hälfte enger als nötig, über die Stationen 5:3 und 8:5 ging es zur 14:12-Pausenführung. Zu Beginn der zweiten Hälfte passte es dann, der Vorsprung wuchs auf 17:12. In der anschließenden Phase hatte die HSG Wurfpech, bewegte sich aber auch nicht genug und zeigte einige unvorbereitete Abschlussversuche. "Das übliche Spiel", meinte Wittenberg. Eine Deckungsumstellung mit einer Kurzdeckung für Andre Brune vom MTV sorgte für die endgültige Wende, ab dem 20:18 brachte die HSG die Punkte am Ende noch souverän unter Dach und Fach. Am kommenden Wochenende tritt die HSG in Liebenau an. HSG: Lattwesen 8, Juretzka 6, Czerwinski 5, Günzel 3, Daseking 3, Hilbig 2, Hacker 1, Hecht 1, Steege 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt