weather-image
15°
Bückeburg in der Peetzer Grundschulhalle gegen SG Himstedt

HSB will die Rechnung begleichen

Handball (mic). Im Verfolgerduell der Landesliga sind die Frauen der aufstrebenden HS Bückeburg 04 gegen den direkten Tabellennachbarn SG Himstedt/Bettrum in der ungewohnten Grundschulhalle an der Peetzer Straße gefordert.

veröffentlicht am 19.01.2008 um 00:00 Uhr

HSB-Spielgestalterin Silke Fanslau hat die zweifelhafte Rote Kar

"Das ist unsere Lieblingshalle. Dort spielt die Mannschaft viel besser, weil die Halle schön eng ist", verspricht HSB-Vorsitzender Bernd Schramme einen rasanten Auftritt seiner Truppe. Zudem wollen sich die Bückeburgerinnen für die ärgerlich Hinspielniederlage revanchieren und eine alte Rechnung begleichen. Die Crew und vor allem Silke Fanslau haben die zweifelhafte Disqualifikationder HSB-Spielgestalterin noch nicht vergessen. Zudem winkt bei einem Heimerfolg der dritte Tabellenplatz. Damit wären die Bückeburgerinnen dem Spitzenreiter MTV Rohrsen ganz dicht auf den Fersen. "Wir werden alles geben! Allerdings ist die SG mit Torjägerin Svenja Köhler brandgefährlich. Wir haben nicht umsonst die Punkte im Hinspiel abgegeben", warnt Bernd Schramme. Doch mit der ehemaligen Nationalspielerin Ina Schewtschenko im Innenblock des Deckungsverbandes sind die HSB-Verantwortlichen optimistisch. Zudem wird Neuzugang Christina Krüger im Tor nach ihrer Knieverletzung immer besserund soll in den nächsten Spielen zum großen Rückhalt avancieren. Bückeburg tritt mit der siegreichen Formation der Vorwoche an. Denise Gbur, Jennifer Herrmann und Nicole Domke sind leicht angeschlagen und konnten nur bedingt trainieren. Ihr Einsatz am Wochenende ist aber nicht gefährdet. Die HSB-Sieben ist bis in die Fingerspitzen motiviert und hofft auf eine große Zuschauerresonanz. Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt