weather-image

25:30-Pleite gegen den Meister MTV Rohrsen / Doppelte Unterzahl sorgt für die Entscheidung

HS Bückeburg riecht lange an einer Sensation

Handball (mic). Im letzten Spiel der Landesliga bot die HS Bückeburg 04 dem Meister und Aufsteiger MTV Rohrsen eine Halbzeit erfolgreich die Stirn, ließ nie locker und gestaltete die Begegnung lange Zeit offen. Erst nach einer doppelten Zeitstrafe gegen Ina Schewtschenko und Stefanie Bertram geriet die Berndt-Sieben auf die Verliererstraße. Der MTV Rohrsen nutzte die doppelte Überzahl und landete schließlich einen 30:25 (11:15)-Erfolg.

veröffentlicht am 14.04.2008 um 00:00 Uhr

Ina Schewtschenko brillierte nur in Halbzeit eins. Foto: ph

"Wir waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Nach dem Wechsel hat Ina das Tore schießen eingestellt, Rohrsen eine starke Deckungsleistung geboten", bilanzierte HSB-Vorsitzender Bernd Schramme. Die HS Bückeburg begann konzentriert und legte eine schnelle 4:1-Führung vor. Die Gäste konterten durch die auffällige Manuela Schostag zum 6:6-Ausgleich. Doch die Bückeburgerinnen blieben unbeeindruckt und drehten den Spieß wiederum zum 14:10- und 15:11-Pausenvorsprung um. Angetrieben durch die agile Silke Fanslau zeigte die HS Bückeburg eine großartige spielerische und kämpferische Vorstellung. Knapp 150 Zuschauer waren hellauf begeistert. Im zweiten Spielabschnitt behauptete der Tabellenvierte eine deutliche 18:13-Führung. Doch der Spitzenreiter steigerte sich und glich durch flüssige Angriffskombinationen zum 20:20 aus. In Überzahl nutzen die Gäste die Überlegenheit konsequent aus und setzten sich zum 23:20 und 27:21-Zwischenstand ab. Trotz einer offensiven Deckung kamen die Bückeburgerinnen nur noch zu einer 25:30-Ergebniskorrektur. HSB: Schewtschenko 6, Konsog 6, Weiß 1, Fanslau 5, Bertram 1, Domke 2, Gbur 3, Tosch 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt