weather-image
29°
Berndt-Truppe bei Ashausen/Gehrden

HS Bückeburg kämpft um ein gutes Resultat

Handball (mic). Nach einer dreiwöchigen Spielpause starten die sieglosen Handballerinnen der HS Bückeburg 04 zu einem schönen Ausflug in Richtung Hamburg. Allerdings wartet beim aufstrebenden Tabellensiebten MTV Ashausen/Gehrden kein Honigschlecken auf das abgeschlagene Schlusslicht.

veröffentlicht am 10.02.2007 um 00:00 Uhr

Zuletzt fegten die MTV-Frauen um Torjägerin Dorothea Rebber nach einer starken Vorstellung die Zweitliga-Reserve des SC Garßen-Celle von der Platte. Vorsicht ist geboten! "Wir haben ordentlich und regelmäßig trainiert! Meine Mannschaft ist besser als der Tabellenstand aussagt. Wir werden kämpfen und wollen ein ordentliches Resultat erreichen", sagt HSB-Daueroptimist Manfred Berndt. Bis auf die privat verhinderte Sabrina Steinmann werden die Bückeburgerinnen in Bestbesetzung auflaufen. Die HSB-Abwehr muss vor allem die Kreise von Haupttorschützen Daniela Meyer und den Kunzelmann-Schwestern eingrenzen. Anwurf: Samstag, 17 Uhr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare