weather-image
11°
35:34-Heimerfolgüber TSV Burgdorf

HS Bückeburg entzaubert den Tabellenführer

Handball (seb). In einer torreichen und flotten Landesliga-Begegnung sorgten die Handballerinnen der HS Bückeburg 04 für eine kleine Sensation und besiegten den Spitzenreiter TSV Burgdorf mit einem hauchdünnen, aber verdienten 35:34-Heimtriumph.

veröffentlicht am 12.11.2007 um 00:00 Uhr

"Das war eine runde Sache! Wir haben im Angriff hervorragenden Handball gespielt mit einer phänomenalen Trefferquote von Melanie Konsog. Auch Torfrau Angela Seifert war ein sicherer Rückhalt und hat vier Siebenmeter pariert", strahlte HSB-Vorsitzender Bernd Schramme nach dem Überraschungssieg. Die Gäste begannen elanvoll und legten eine 3:1-Führung vor. Die HSB-Abwehr hatte mit der ehemaligen Bundesliga-Spielerin Lucienne Schwarz (11 Tore), die im Dreierpack erfolgreich war, einige Probleme. HSB-Trainer Manfred Bernd reagierte mit einer Kurzdeckung gegen Schwarz. Nina Langhorst hatte die TSV-Torjägerin in der Folgezeit fest im Griff. Schwarz kam nur noch zu drei Feldtoren. Zudem brachte diese Maßnahme die Gäste aus dem Konzept. Bückeburg kam besser ins Spiel und schaffte den 6:6- und 10:10-Ausgleich. Nadine Weiß erhöhte zur 15:13-Führung, bevor Nina Langhorst den 17:15-Pausenstand besorgte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit traf Silke Fanslau zum 23:20-Zwischenstand. Der Tabellenführer kämpfte und glich zum 27:27-Unentschieden aus. In Überzahl, Melanie Konsog musste eine Zeitstrafe absitzen, drehte der Tabellenführer den Spieß wieder um und markierte durch Lucienne Schwarz den 29:28-Vorsprung. In der spannenden und nervenaufreibenden Schlussphase bog die HSB-Crew das Spiel noch einmal um. Über ein 31:31 traf Berit Tosch zur 34:33-Führung (57). Melanie Konsog sorgte mit ihrem 14 Treffer für die 35:33-Vorentscheidung und machte den Überraschungssieg perfekt. HSB: Konsog 14, Weiß 6, Langhorst 5, Tosch 4, Fanslau 3, Domke 2, Herrmann 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt