weather-image
×

Dank an langjährige Vorstandsmitglieder / Ehrenmitgliedschaft für Jutta Nikolaus und Helga Schaper

Hospizverein sucht neuen Vorsitzenden

Hameln. Mit 36 Personen war die Mitgliederversammlung des Hamelner Hospiz Vereins im Tönebön am Klüt erfreulich gut besucht. Die vielen geleisteten Stunden der Ehrenamtlichen wurden gewürdigt, einzelne Vorstandsmitglieder berichteten und der Vorstand wurde entlastet.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 06:21 Uhr

Leider ist es dem Vorstand bisher nicht gelungen, den Posten der früheren Monika Bartsch zu besetzen. Wolfgang Hartmann übernahm als 2. Vorsitzender kommissarisch die Leitung. In den Vorstand gewählt wurden Andreas Hentrich als Kassenwart, Monika Cordes-Salm, Uschi Wissel und Carola Sieker als Beisitzerinnen sowie Eber-hardt Landeck als Schriftführer. Unabhängig von der Vakanz des Vereinsvorsitzes wird die ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung uneingeschränkt angeboten.

Vier Mitglieder wurden mit großer Dankbarkeit aus dem Vorstand verabschiedet. So war Monika Bartsch als Gründungsmitglied von Anfang an dabei. Die langjährige Vorsitzende hat mit ganzer Kraft die Aufbauarbeit geleistet, das Erreichte bewahrt und die Wirkungsfelder ausgeweitet. Ute Peleikis hat 13 Jahre lang als Schriftführerin die Arbeit des Vereins und die Beschlüsse des Vorstandes festgehalten. Ihre ausgleichende Art war stets gewinnbringend für die Vereinsarbeit. Vielseitig hatte seit 2008 Hella Wiegmann ihre Fähigkeiten in den Hospizverein eingebracht. Da sich die Zahl der Ehrenamtlichen erfreulich erhöht hat, ist mehr Zeit für die Supervision nötig geworden. Immer wieder hat Hella Wiegmann auch beim Einkauf für das Trauerfrühstück geholfen. Als stellvertretende Vorsitzende hat sie viele repräsentative Aufgaben mit Bravour ausgefüllt.

Der Vorstand freut sich, dass sich Ingrid Klenke lediglich aus der Vorstandsarbeit zurückzieht. Der Dank gilt ihrem Engagement als Koordinatorin für die ehrenamtlichen Helfer. Für die Qualifikation auf dem Weg zu einer hauptamtlichen Koordination, wie sie der Verein anstrebt, hat Ingrid Klenke mehrere Lehrgänge in ihrer Freizeit absolviert. Damit ihr künftig mehr Zeit für die Einsatzleitung bleibt, hat sie die Vorstandsarbeit aufgegeben.

Für ihre langjährigen Verdienste bei der Sterbegleitung wurde Jutta Nikolais die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Als Gründungsmitglied hat sie den Aufbau des Vereins schon 1994 mit Pastor Wilhelm Meinberg vorbereitete. Zum Ehrenmitglied wurde auch Helga Schaper ernannt, die seit Jahren die Supervision für die Begleiterinnen und den Vorstand übernimmt.

Der Vorstand freut sich über jeden, der die Arbeit finanziell oder personell unterstützt, und über Interessierte am Trauerfrühstück, das im Altenhilfe Kompetenz Zentrum in der Neue Tor Straße 4 wieder am 8. Oktober von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr stattfindet. Am 23. Oktober lädt der Verein um 19.30 Uhr zu dem Theaterstück „All inclusive“ in die Sumpfblume ein. Karten für die Theaterproduktion zum Thema Sterben gibt es im Hospiz-Büro in der Domeierstraße 43 (montags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr), in der Buchhandlung Matthias und im Dewezet-Ticket Shop.

Infos auch im Internet unter www.hospiz-verein-hameln.de

Der Vorstand des Hospizvereins (v. li.): Carola Sieker, Andreas Hent-

rich, Monika Cordes-Salm, Eberhardt Landeck, Uschi Wissel und Wolfgang Hartmann.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige