weather-image
11°
×

Hort-Gruppe Nummer drei für Nienstädt

Nienstädt (lmh). „Beide Standorte wachsen ohne Ende“, hat Ditmar Köritz, Vertreter der Samtgemeinde, die Entwicklung der Hort-Betreuung in Nienstädt und Seggebruch kommentiert. 43 Kinder sind bereits für das kommende Schuljahr im Nienstädter Hort zur Nachmittagsbetreuung angemeldet. Wenn der Bedarf bis zum Sommer bestehen bleibt und nicht – wie im vergangenen Jahr in Seggebruch – mehrere Familien kurzfristig abspringen, soll eine dritte Gruppe mit zunächst zehn Plätzen eingerichtet werden.

veröffentlicht am 04.04.2011 um 00:00 Uhr

Gegenwärtig gehen 36 Kinder nach der Schule in die Hortbetreuung in Nienstädt. Für die neue Gruppe plant der Schulausschuss die Einstellung einer weiteren Arbeitskraft, zunächst auf ein Jahr befristet. „Die Entwicklung ist noch nicht ganz klar“, äußerte sich Köritz. Der Trend zur Nachmittagsbetreuung sei jedoch da. „Auf lange Sicht werden wir sicherlich auch die dritte Gruppe auf 20 Plätze aufstocken.“

In Seggebruch besuchen derzeit 19 Kinder den Hort. Für das kommende Schuljahr liegen 31 Anmeldungen für 30 genehmigte Plätze vor. Hier sieht der Schulausschuss derzeit keinen Handlungsbedarf. „Im Falle eines Falles – wenn im Sommer wirklich immer noch ein Platz fehlt – werden wir Elterngespräche führen und klären, ob nicht eines der Kinder nach Nienstädt gehen kann“, so Köritz. Kostenmäßig sei eine Aufstockung in Seggebruch nicht möglich. „Sonst müssten wir über die Gebühren sprechen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige