weather-image
18°

Horst Schäfer Zweiter in Osnabrück

Leichtathletik (cwo). Während einer kleinen Wettkampfpause in der schaumburger Leichtathletik starteten die Senioren Torsten Hülsemann (MTV Messenkamp) und Horst Schäfer (VT Rinteln) bei überregionalen Wettkämpfen.

veröffentlicht am 24.05.2007 um 00:00 Uhr

Torsten Hülsemann ist auf der Jagd nach dem Uralt-Kreisrekord vo

Hülsemann steigerte bei einem Sportfest in Burgdorf seine Saisonbestleistung im Kugelstoßen auf 13,96 m. Die Annäherung an die 14-m- Linie deutet der 30-Jährige als Friedensschluss mit der noch ungewohnten Drehstoßtechnik. Das vermehrte Techniktraining im Bereich der Drehung mit seinem Trainer Uwe Mundt aus Lübeck bringt Hülsemann aber zurzeit besonders im Diskuswerfen weiter. In Burgdorf lieferte er sich ein spannendes Duell mit Simon Holstein (Hannover 96), das der Hannoveraner am Ende mit 43,20 m zu 42,45 m für sich entschied. Hülsemann zog aber trotz der Niederlage ein positives Fazit, da er seine Saisonbestleistung um nahezu zwei Meter steigern konnte. Zum M30-Kreisrekord vom ehemaligen Olympiateilnehmer und Zehnkampfbundestrainer Friedel Schirmer fehlen ihm nun nur noch 13 cm. Der Rintelner Horst Schäfer startete zum Saisonauftakt bei der Bahneröffnung in Nammen. Dort errang er zwei zweite (Diskus 36,25 m, Kugel 10,14 m) und einen ersten Platz im Speerwurf mit 38,60 m. Eine Woche später startete er auf persönliche Einladung des Veranstalters beim Osnabrücker Mehrkampf-Cup. Dort belegte er im Zehnkampf mit 2.924 Punkten nach zwei Wettkampftagen den zweiten Platz. Besondere Beachtung fanden einmal mehr Schäfers Wurf- und Stoßleistungen (Kugel 10,43m, Diskus 32,04 m, Speer 37,16 m), aber auch in den Sprungdisziplinen (Weit 4,32m, Hoch 1,26m, Stabhoch 2,10 m) zeigte er sichin guter Frühform.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare