weather-image
Rintelner in Sachen Trampolinturnen in der Türkei, USA und Kanada unterwegs

Horst Kunze als "Globetrotter" auf Welttournee

Trampolinturnen (peb). Der Präsident des Technischen Komitees Trampolinturnen im Internationalen Turnerbund, Horst Kunze, war in den Osterferien vom Türkischen Turnverband nach Istanbul eingeladen worden, um dort in einem Starterlehrgang Hilfe beim Aufbau einer nationalen Trainerausbildung zu geben.

veröffentlicht am 19.04.2007 um 00:00 Uhr

Markus Todzi (l.) mit seinemÜbersetzer Hassan Al-Sayed in Kuwait

Solche Hilfen hat der Rintelner in den letzten 20 Jahren bereits in vielen turnerischen Entwicklungsländer auf allen Kontinenten gegeben. In einem viertägigen Lehrgang unterrichtete er fast 40 Sportstudent/innen, Trainer/innen aus dem Kunstturnen und Sportlehrer/innen in Theorie und Praxis über die wettkampfgerechte Trainingsarbeit im Trampolinturnen. Alle Lehrgangsteilnehmer hatten aufrichtigen Spaß an der Sache. Übersetzt wurde aus dem Englischen von einem Sportprofessor der Marmara Universität Istanbul, der sich mit einem ehemaligen türkischen Leistungsturner aus Freiburg abwechselte, der dann aus dem Deutschen übersetzte. Kurz danach flog Kunze zu zwei aufeinander folgenden World Cups nach Lake Placid (USA) und Quebec City (Kanada), wo er auch eine Sitzung seines Technischen Komitees leitete. Zur gleichen Zeit hätte er auch in Kuwait sein sollen, wo er vor Jahren schon einen Aufbaulehrgang geleitet hatte. Da sich das Trampolinturnen dort gut entwickelt hat und schon Wettkämpfer international gestartet sind, wollte der Kuwaitische Turnverband nun seine Kampfrichter in einem nationalen Lehrgang schulen. In mehreren Emails mit dem dortigen Verbandspräsidenten kamen sie überein, als Ersatz den Beauftragten für das Kampfrichterwesen im Deutschen Turnerbund, Markus Todzi, einzuladen. Todzi, früher Schüler und Wettkämpfer in der Trampolintruppe der VT Rinteln unter Horst Kunze, ist inzwischen seit einigen Jahren internationaler Kampfrichter und im DTB für die Aus- und Weiterbildung der Kampfrichter zuständig. Er hatte auch im Jahr 2000, nachdem Kunze sich nach über 30 Jahren aus der Trainingsarbeit zurückgezogen hatte, für einige Jahre die Trampolinabteilung geleitet, bis ihm sein Studium die Möglichkeit des ständigen Hin und Her zwischen Studienort und Trainingshalle in Rinteln nicht mehr ließ. Dem Trampolinturnen blieb er allerdings in seiner neuen Aufgabe treu. Der Lehrgang in Kuwait verlief sehr erfolgreich und die Teilnehmer und Offiziellen waren sehr angetan vom Kursleiter und den vermittelten Inhalten. Neben Kuwait ist in der arabischen Welt auch Qatar ins Trampolinturnen eingestiegen. Kunze war dort schon im Jahr 2005 zu einem Lehrgang und leitete 2006 in Doha auch die Trampolinwettkämpfe bei den Asien-Spielen. Natürlich war das die beste Gelegenheit, weitere Verbindungen zu den asiatischen und besonders den arabischen Turnverbänden zu knüpfen.

Horst Kunze gibt in Istanbul wichtige Tipps für ein perfektes Tr
  • Horst Kunze gibt in Istanbul wichtige Tipps für ein perfektes Trampolin-Training.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt