weather-image
16°
×

„2 Leben für die Kunst“: Ergreifende Ausstellung ab 2. Juni in Polle

Hommage an die Apportins

Polle. Der Heimat und Kulturverein des Fleckens Polle bietet eine besondere Ausstellung: eine Hommage an das Künstlerehepaar Apportin aus Hameln. Eigentlich war es anders gedacht. Bereits in 2012 war sie aus Anlass des 90. Geburtstags mit Josef Apportin geplant. Leider verstarb der Künstler im April 2012. Nun wird’s also eine Hommage an das Künstlerehepaar posthum – und die sollte man gesehen haben!

veröffentlicht am 25.05.2013 um 04:46 Uhr

Am nächsten Sonntag, 2. Juni, um 11 Uhr werden bei der Vernissage im Haus des Gastes in Polle auf dem Burggelände eine Vielzahl derer Werke in ihrer Vielfältigkeit, Ausdruckskraft und ihrem Facettenreichtum zu bewundern sein: Malerei, Porträts, Batik und Klöppelbilder – mit „Appo“ und seiner Frau hat Hameln und Umgebung Kunst für die Ewigkeit zu bieten. Es ist ein besonderes Jahrhundert Kunstgeschichte, das hier gefeiert wird. Seine Ausbildung erhielt Apportin an den Münchner und Berliner Akademien. 1941 wurde er mit dem Albrecht-Dürer-Preis ausgezeichnet. Damals lernte er die gebürtige Hamelnerin Irene Kropp kennen. Es sollte eine Liebe fürs Leben werden, ein Leben für die Liebe und „2 Leben für die Kunst“! Josef Apportin stellte sich selbst am besten dar: „Ich bin immer wieder aufs Neue über die unerschöpfliche Schönheit der Natur erstaunt. In überschwänglicher Fülle hält sie das Wahre und Schöne in den Dingen verborgen, die wir mit unseren Augen nur zu ergreifen brauchen.“

„2 Leben für die Kunst“: Sonntag, 2. Juni, bis Dienstag, 9. Juli, Haus des Gastes, Polle. Öffnungszeiten: montags, mittwochs und freitags jeweils von 9 bis 12:30 Uhr, dienstags und donnerstags von 14 bis 17 Uhr, samstags 10 bis 12 sowie 14.30 bis 16.30 Uhr, sonntags 14.30 bis 16.30 Uhr

Das Werk von Josef und Irene Apportin – hier ein von Irene geschaffenes Bild – ist beeindruckend. Im Haus des Gastes in Polle wird am Sonntag, 2. Juni, eine über vier Wochen dauernde Ausstellung eröffnet, die Einblicke gibt in die schöpferische Kraft der beiden Hamelner Künstler.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt