weather-image
22°
Marienschule gibt Abschiedsvorstellung im Haus Kurt Partzsch / Viel Beifall für Kinder

Holzwurm im Klavier und ein paar Tränen

Bückeburg (bus). Mit einem knapp einstündigen künstlerischen Gastspiel im Haus Kurt Partzsch hat die Schülerschaft der Marienschule von ihren langjährigen Wegbegleitern Abschied genommen. "Schade, dass wir demnächst auf eure Besuche verzichten müssen", gab Partzsch-Sozialarbeiterin Edelgard Prasse Schülern und Pädagogen mit aufden Weg. Die Vorstellung sei "elefantastisch bombastisch" gewesen, sagte sie in Anlehnung an eine der Aufführungen.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 09:21 Uhr

Die Schülerschaft der Marienschule gibt ein künstlerisches Gasts

Die 86 Mädchen und Jungen, die mit Beginn des kommenden Schuljahres ihr angestammtes Domizil am Oberstenhof verlassen, hatten im Rahmen des "sozialen Tages" ein Programm mit neun Beiträgen zusammengestellt. Alle Klassen waren mit von der Partie. Einmal ging es darum "was im Sommer Freude macht", ein anderes Mal befand sich "der Holzwurm im Klavier". Für "Maikäfer Hugo" und "Dornröschen" bot die Vorstellung ebenso Platz wie für "Hase und Igel". Als die Gäste zum Abschied ein vielstimmiges Arrivederci/Aufwiedersehen intonierten, kamen in mehreren Augenwinkeln kleine Tränen zum Vorschein. Marienschul-Leiterin Doris Vogt wies darauf hin, dass sie zwar während der jüngsten Sitzung des Schulausschusses offiziell verabschiedet worden sei. Was indes nicht bedeute, dass sie ihren Abschied nehme. "Ich gehe noch nicht in den Ruhestand sondern werde weiterhin im Schuldienst tätig sein", unterstrich die Pädagogin. Entscheidungen über ihren neuen Arbeitsort würden im Verlauf der Sommerferien getroffen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt