weather-image
21°
×

Holzminden noch fast weißer Fleck in Corona-Pandemie

Während die Corona-Infektionszahlen bundesweit in den meisten Kommunen explodieren, bleiben sie im Landkreis Holzminden verschwindend gering. «Hauptsächlich liegt das daran, dass die Disziplin der Bürger groß ist», sagte Landrat Michael Schünemann (parteilos) am Dienstag. «Es ist auch überschaubarer.» Seit Beginn der Pandemie verzeichnete der Landkreis Holzminden nach Daten des Landesgesundheitsamtes insgesamt 147 Corona-Fälle. Die Sieben-Tages-Inzidenz lag am Dienstag bei 4,3 - und gehört damit bundesweit zu den niedrigsten Werten.

veröffentlicht am 27.10.2020 um 15:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige