weather-image
Betonsohle in zwei Metern Tiefe / Aufträge vor allem an heimische Firmen

Holtmann: Erweiterung beginnt

Gelldorf (sig). Der Landkreis hat grünes Licht gegeben für den geplanten Erweiterungsbau beim Möbelhaus Holtmann. Und die Geschäftsführung ist erleichtert, dass dadurch mit den Arbeiten noch vor dem Einbruch des Winters begonnen werden kann. Gestartet wurde mit dem Bodenaushub, der bis zu einer Tiefe von zwei Metern erfolgt. Dort wird dann die neue Betonsohle gegossen.

veröffentlicht am 06.10.2007 um 00:00 Uhr

Beim Bodenaushub ist der Einsatz eines Baggers erforderlich, der

An der Westseite zur Bundesstraße 65 hin entsteht danach Schritt für Schritt der zweigeschossige neue Baukörper, der eine acht Meter hohe Glasfront aufweisen wird. Im unteren Bereich kann nach dem Abschluss der Arbeiten das Angebot an Polstermöbeln und Massivmöbeln deutlich erweitert werden. Die zusätzliche Ausstellungsfläche im oberen Geschoß ist vorgesehen für Landhausmöbel und weiteres Wohninterieur - von Lampen über Kissen bis hin zu Teppichen. Kunden und Besucher dürfen sich auch über ein Bistro-Café freuen, das einladend wirken und im Landhausstil möbliert werden soll. Komplett erneuert wird die Beleuchtung an der Außenfassade. Hier werden moderne Strahler angebracht, deren Licht senkrecht nach unten flutet. "Es ist für mich selbstverständlich, dass wir bevorzugt heimische Firmen bei dem Erweiterungsbau einsetzen werden", verspricht Geschäftsführer Hubert Holtmann. Mit dem Rohbau wird in den nächsten zwei Wochen begonnen. Im Zuge dieser Maßnahmen muss Platz geschaffen werden. Logische Konsequenz: Es wird eine Fülle ungewöhnlich günstigerEinkaufsmöglichkeiten geben, zumal nach den im Herbst bevorstehenden Möbel-Fachmessen neue Kollektionen ins Haus kommen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare