weather-image
21°
×

Schaumburger Bühne spielt Curt Goetz in Rohdental

Hokuspokus im Waldbad

Rohden. Die Schaumburger Bühne gastiert am Samstag, 4. Juli, um 20 Uhr mit der Vorstellung „Hokuspokus“ im Waldbad Rohden. „Wir haben dafür extra schöne Freilichtwetter bestellt“, sagt die Pressesprecherin der Schaumburger Bühne, Regine Müller, hoffnungsfroh. Gespielt wird eine Justizkomödie von Curt Goetz unter der Regie von Jürgen Morche. Für die Freilichtvorstellung im Waldbad Rohden um 20 Uhr Uhr sind noch Karten für 10 Euro an der Abendkasse zu haben.

veröffentlicht am 02.07.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:10 Uhr

Wie lässt sich eine Theater- und Zirkusvorstellung mit einer Gerichtsverhandlung verbinden? Was haben Indizien und Humor gemeinsam? Und: Wie lasse ich meinen Mann verschwinden? Diesen und anderen Fragen geht die Schaumburger Bühne seit September in den Proben zum aktuellen Stück „Hokuspokus“ nach.

Darin wird Agda Kjerulf angeklagt, ihren Ehemann während einer Bootsfahrt ermordet zu haben. Die Beweise der Staatsanwaltschaft und der Zeugen sind erdrückend. Vor Gericht und auf hoher See – wer weiß nicht, wie diese Redewendung weitergeht? Zumindest ohne Hokuspokus. Ohne den Dialogen des großen Curt Goetz sowie dem Charme und der Spielfreude der Schaumburger Bühne wäre die Angeklagte verloren. „Fiebern Sie mit“, empfiehlt der Regisseur. „Und treten Sie mit Ihrem Applaus als Entlastungszeuge auf.“

Die 1926 uraufgeführte und mehrfach verfilmte Gerichtskomödie „Hokuspokus“ stellt ein besonderes Humor-Highlight der Theaterliteratur dar. Mit dem hintergründigen Witz von Curt Goetz hat Jürgen Morche eine facettenreiche Gerichtsverhandlung inszeniert, die den Darstellern der Schaumburger Bühne einiges abverlangt: Jonglage, schnelle Wortwechsel und wie immer viel Witz. Der Zuschauer darf Platz nehmen im Gerichtssaal der Schaumburger Bühne und einer Justizkomödie folgen, die letztendlich in einer hinreißenden Liebeserklärung mündet. Die Schaumburger Bühne e. V. ist angegliedert an die Volkshochschule Stadthagen. Als halbjährig angebotenes Kursangebot beginnt die Spielsaison jeweils im Sommer mit wöchentlichen Proben. Das semi-professionelle Ensemble wurde 1985 gegründet. Seit 2001 betreut der Schauspieler und Regisseur Jürgen Morche die Theatergruppe als künstlerischer Leiter. Moche hat auch das Musical „Baron von Münchhausen“ bearbeitet. Oliver Beckers leitet seit 2010 den Verein. Zum Repertoire gehören abendfüllenden Komödien und Schwänke. Als Gastspieltheater im Schaumburger Land hat das Ensemble Auftritte in Obernkirchen (Premiere), Stadthagen, Rinteln, Bückeburg, Petershagen, Kleinenbremen, Bad Nenndorf, Bad Salzuflen und Hessisch Oldendorf. Breits zweimal schon wurde die Schaumburger Bühne mit ihren jeweils aktuellen Inszenierungen zu den niedersächsischen Amateurtheatertagen auf die Insel Baltrum eingeladen. Weitere Infos unter: www.schaumburgerbuehne.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige