weather-image
Welle der Hilfsbereitschaft / Kinderprogramm und Kaffeetafel

Hofgottesdienst am Sonntag soll helfen, Spender zu finden

Krankenhagen (who). Am kommenden Sonntag wollen die evangelische Kirchengemeinde Krankenhagen und die Familie Brandsmeier im Zusammenhang mit einem Hofgottesdienstüber die Hilfsmöglichkeiten bei Leukämieerkrankungen durch die Spende von Blutstammzellen informieren (wir berichteten). Hintergrund ist die Erkrankung eines Verwandten der Familie in Nienburg.

veröffentlicht am 29.06.2007 um 00:00 Uhr

Pastor Helmut Syska,Ulrike Brandsmeier und Rainer Nagel von der

Inzwischen hat sich eine Welle der Hilfsbereitschaft entwickelt. So ist kürzlich neben anderen die Niederlassung Krankenhagen der Volksbank Schaumburg eG als Sponsor mit ins Boot gekommen. Die Geschäftsleitung werde die Finanzierung möglicher Spendertypisierungen mit einem Betrag von 500 Euro unterstützen, erklärte Rainer Nagel beim letzten Vorbereitungsgespräch mit Pastor Helmut Syska und Ulrike Brandsmeier. "Wir hoffen, dass wir mit Erlösen und Spenden am Sonntag auf 1 500 Euro kommen werden. Das würde für mindestens 30 Typisierungen ausreichen", erklärt Nagel. Darüber hinaus trifft es sich gut, dass die Kollekte am Sonntag wieso für unsere Gemeinde bestimmt ist, sodass wir das Geld komplett weitergeben können für die Typisierung", erklärt Pastor Helmut Syska. Allein 778 potenzielle Stammzellenspender, die bereit sind, dem an Leukämie erkrankten 17-jährigen Frederik Ameis zu helfen, hatten sich an seinem Heimatort bei Nienburg typisieren lassen. Die Initiatoren hoffen, beim Hofgottesdienst Am Großen Kroll 1 noch weitere Freiwillige zu finden. Zum Verfahren der Typisierung und Stammzellenspende wird ein Mitarbeiter des Niedersächsischen Knochenmarkregisters am Sonntag informieren. Wer nicht persönlich nicht dabei sein kann, findet auch im Internet Auskunft unter www.nkr-mhh.de. Für diejenigen, die sich an Ort und Stelle typisieren lassen möchte, steht Dr. Gerd Winter aus Krankenhagen mit einem Helferteam bereit. Der ursprünglich geplante Hofgottesdienst hat sich mittlerweile zu einem Gemeinde- beziehungsweise Dorfgemeinschaftsfest entwickelt. Neben zahlreichen Beiträgen von örtlichen und benachbarten Vereinen wird es auch ein Unterhaltungsprogramm für die Kinder geben sowie ein Imbiss-Angebot zu Mittag sowie ein große Kaffee- und Kuchenbüfett.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt