weather-image
22°

Hoffnung bei verprellten Feuerwehrleuten

Zumindest in Rohrsen und Holtensen dürfte der Ärger über die Hamelner Stadtverwaltung etwas verfliegen: Die hatte vor kurzem angekündigt, die dringend notwendigen zweiten Rettungswege in diesem Jahr nicht mehr bauen zu können. Es fehle an Personal in der Verwaltung, hieß es. Im Fachausschuss am Donnerstag zeichnete sich eine Wende ab. Stadträtin Martina Harms kündigte an, zumindest einen Mitarbeiter für die zuständige Abteilung im Rathaus in Aussicht zu haben, der seinen Dienst zum 1. August antreten könnte. Die Politik will dennoch, dass die Verwaltung die Beauftragung eines externen Architekten prüft. Für den Fall der Fälle.

veröffentlicht am 17.05.2018 um 19:05 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt