weather-image
Inhaberin Hiltrud Wöpking / Vielversprechendes Vorhaben / Schwerpunkt auf Hausgemachtem

Hofcafé "Peetzen 10" öffnet am 31. Mai

Petzen (bus). In Petzen steht ein vielversprechendes Vorhaben vor der Eröffnung. Sonnabend, 31. Mai, öffnet Hiltrud Wöpking an der Eveser Straße 45 das Hofcafé "Peetzen 10". Der Name greift die frühere Adresse des vor 130 Jahren neu errichteten Haupthauses auf. Die aus Haupthaus, Stallanbau und Scheune bestehende und umfangreich umgebaute Hofanlage bietet Platz für 50 Personen.

veröffentlicht am 24.05.2008 um 00:00 Uhr

Hiltrud Wöpking (von links), Volker Wehmeyer und Anika Melching

Im Außenareal können bei schönem Wetter 50 weitere Sitzmöglichkeiten aufgestellt werden; ein separater Seminarraum nimmt bis zu 20 Personen auf. "Und auch die angrenzende Scheune", so die Inhaberin, "bietet mit ihrem ursprünglichen Ambiente viel Raum für Feste und Feiern sowie für Künstler- und Handwerkermärkte." Kern-Öffnungszeiten des Cafés sind Mittwoch bis Sonntag, 14 bis 18 Uhr; außerhalb der normalen Öffnungszeiten können die Räumlichkeiten separat gebucht werden. Wöpking will den Schwerpunkt in der Bewirtung auf hausgemachte, qualitativ hochwertige Speisen, überwiegend in Bio-Qualität und möglichst aus regionaler Herkunft, legen. Zur Auswahl stehen hauptsächlich selbst gebackene Kuchen und Torten nebst diverser Kaffee- und Teespezialitäten. "Zusätzlich wird es wechselnde Angebote ausgesuchter und herzhafter Speisen geben", kündigt die ausgebildete Ernährungsberaterin an. Im Herbst steht die Ergänzung des Angebots um regelmäßige Frühstücksbüffetts auf dem Programm. Darüber hinaus sollen Abendveranstaltungen, die kulturelle mit kulinarischen Genüssen verbinden, organisiert werden. Den Auftakt bildet am Sommeranfangstag (21. Juni) ein Gastspiel der Bielefelder Gruppe "Bejar Flor". Für den Eröffnungstag haben sich als Gäste bereits Anika Melching und Volker Wehmeyer vom beim Umbau Regie führenden Ingenieurbüro Wehmeyer angesagt. "Die große Diele und der angrenzende ehemalige Stallbereich sind als Gastraum mit Küchen- und Sanitärbereich umgebaut worden, wobei der ursprüngliche Charakter zu großen Teilen erhalten wurde", erklärt Bauleiterin Melching, die am 31. Mai mit Wehmeyer für weitere Erläuterungen der Baumaßnahmen zur Verfügung stehen wird.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt