weather-image
13°
Bläserserenade zieht in die Stadtkirche um

Hörenswertes Konzert mit breitem Spektrum

Bückeburg (mig). Auch wenn die Bläserserenade diesmal nicht im Schlosshof stattfinden konnte, sind Freunde anspruchsvoller Blechblasmusik doch zu ihrem Recht gekommen. In der Stadtkirche spielte der Bückeburger Posaunenchor Werke von Traugott Fünfgeld, Edward Elgar und John Lennon.

veröffentlicht am 18.06.2008 um 00:00 Uhr

Bläsergruß: Nach Abschluss des Konzertes winken die Bläser mit d

Dass die traditionsreiche Serenade im Schlosshof möglicherweise ausfallen würde, war den Verantwortlichen vom Verein zur Förderung der Kirchenmusik früh bewusst gewesen. Den ganzen Tag zogen dunkle Wolken über Bückeburg - kurz vor 19 Uhr begann es zu regnen. Trotz des Umzugs in die Stadtkirche zeigten sich die Bläser bestens aufgelegt. Unter der Leitung von Siebelt Meier bewältigten die Akteure auch schwierige Stücke, zurecht gab es kräftigen Applaus. Mitgebracht hatten die Bläser diesmal ein buntes Programm von Musik aus der Renaissance-Zeit, geistlichen Stücken und modernen Kompositionen. Nach einem "englischen Block": "Rule Britannia", "Ave verum corpus" (Edward Elgar), "Sir Edwards Fanfare" (Matthias Kiefer) und "Londonderry Air", spielten die 20 Bläser dann Werke von Traugott Fünfgeld (großartig: das eingängige Volkslied "Geh aus mein Herz" als "Sommer-Marsch"). Den Abschluss bildeten Werke von Paul McCartney ("Hey Jude", "Lady Madonna") und Michael Schütz ("That's it", "Keep cool" und "No Problem"). Es war ein hörenswertes Konzert mit einem virtuosen Siebelt Meier an der Trompete; der Posaunenchor zeigte sich im Jubiläumsjahr von seiner besten Seite. Derzeit hat der Chor etwa 20 Bläser, 2009 soll eine neue Jungbläsergruppe angeboten werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt