weather-image
Ehrung für Karl Lange / Dieter Stansch stößt mit langjährigen Mitarbeitern an

Höhenflug mit Feuerleiter und Ballon

Rinteln (who/rd). Von einem unerwarteten Besuch vom FDP Orts- und Kreisvorsitzenden Paul-Egon Mense sah sich Karl Langeüberrascht, der am 20. August seinen 71. Geburtstag feierte und nun auch noch die goldene Ehrennadel für seine 20-jährige Mitgliedschaft in der FDP Rinteln entgegen nehmen durfte.

veröffentlicht am 11.09.2008 um 00:00 Uhr

Lift in den "Ehehimmel" für Bianca und Mark Lehmeier. Foto: who

Karl Lange , der viele Jahre Vorsitzender des FDP Ortsverbandes und einige Jahre Ratsmitglied in Rinteln war, gilt als erfahrener Kommunalpolitiker mit "umfangreichem Insiderwissen", wovon die FDP nach wie vor profitiere, betonte Mense. Aus gesundheitlichen Gründen hatte Lange Ende 2007 sein Ortsratsmandat in Rinteln an seinen Nachfolger Rolf Edler abgegeben. Inzwischen ist Lange wieder auf dem Wege der Genesung. Der FDP-Kreisverband, in dessen Vorstand Lange viele Jahre als Schatzmeister war, wie auch der Landesverband, der in Lange über Jahre einen kompetenten Ratgeber aus dem praktizierenden Handwerk hatte, schlossen sich der Ehrung an und wünschten ihm gute Genesung. Nach den ersten Schritten als frisch getraute Eheleute ging es für Mark und Bianca Lehmeier erst einmal steil nach oben: Vor dem Bürgerhaus wartete nach der standesamtlichen Trauung ein großes Aufgebot der Feuerwehr, um den Eheleuten per Lift mit der Drehleiter der Lebenshilfe-Werkfeuerwehr einen Rundblick von oben auf den Marktplatz und die große Gratulantenschar zu geben. Dazu muss man wissen: Die junge Ehefrau und Industriekauffrau ist die Tochter von Stadtbrandmeister Friedel Garbe . Da versteht es sich von selbst, dass sie mit der Feuerwehr groß geworden ist und inzwischen selber als stellvertretende Jugendwartin an der Seite ihrer Mutter Marion den Nachwuchs der Jugendfeuerwehr Wennenkamp groß zieht. Ebenso wie sie ist ihr Ehemann Mark, der im zivilen Leben als Kfz-Techniker tätig ist, fest in die Ortsfeuerwehr Wennenkamp integriert. Ebenfalls zu einem Höhenflug, besser gesagt einer Ballonfahrt, verhalf Werner und Jannik Loeber die Glücksfee einer Extertaler Gewinnaktion. Mit dem Extaler-Ballon hoben die beiden mit Pilot Dirk Ohrndorf am Rintelner Flugplatz ab. Der Wind trieb den Ballon knapp zehn Kilometer weit bis nach Schaumburg, wo die Besatzung nach rund 40 Minuten Ballonfahrt sicher landete. Am Boden knallten dann die Sektkorken für eine zünftige Ballontaufe. Bei der Steinberger Firma Stansch Kapitalmanagement& Service GmbH waren es innerhalb eines guten Jahres gleich fünf Mitarbeiter/innen, die ein "rundes" Jubiläum feiern konnten: Prokurist und Dipl.-Vermögensmanager (DIA) Olav Maentel eröffnete den "Jubiläumsreigen" im April 2007; Sven Günther , Sparkassenfachwirt und Privatkundenberater, zog im Oktober vergangenen Jahres nach. Das nächste zehnjährige feierte Petra Sennholz-Jansohn , Prokuristin und Assistentin der Geschäftsleitung im Mai diesen Jahres, gefolgt von Sylvia Bartz , Leiterin der Serviceabteilung, die seit dem 1. Juli 1998 im Unternehmen beschäftigt ist. Den krönenden Abschluss dieses Jubiläumsjahres bildete Dipl.-Kaufmann und Privatkundenberater Stefan Juppe mit seinem "20-jährigen". Dies sei in der heutigen, schnelllebigen Zeit nicht selbstverständlich, betonte Geschäftsführer Dieter Stansch . Für Stansch war es daher eine Selbstverständlichkeit, sich im Rahmen einer kleinen Feier und mit einem Wellness-Wochenende bei den Jubilaren für das Engagement zu bedanken. Die Kindertagestätte "Min- niMax" in Exten hat ein großes Familienfest gefeiert. Die Geschichte von der Märchenprinzessin Pfiffigunde, die eigentlich nicht heiraten will, ist der Höhepunkt zum Abschluss gewesen, den ganz viele Eltern und auch Großeltern gemeinsam mit den Kindergartenkindern miterleben wollten. Bei "MinniMax" werden zurzeit 111 Kindergarten und Hortkinder betreut, erklärte die Leiterin Heidi Weber . Das Theaterstück in Musical-Manier sei von 30 Mädchen und Jungen einstudiert worden, die im nächsten Jahr eingeschult würden. Ganz auf das Thema Prinzessinnen, Burgfräulein und Ritter war das Spielprogramm vor der Theateraufführung ausgerichtet - mit einem Ritterturnier und anderen Szenen aus dem Märchenbuch. Und ganz in der Gegenwart steht auch der PEKIP-Kurs, den die Extener Kindertagesstätte am 1. Oktober startet. "Die Abkürzung steht für Prager Eltern-Kind-Projekt", weist Heidi Weber auf das Programm hin, das zur Stärkung der Beziehungen zwischen Eltern und Kindern beitragen soll.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare