weather-image
10°

hm09/Sprechstunde 2705d

Eleonore D. (59) aus Hameln fragt: Sind Deodorants gesundheitsschädlich? Ich habe vor einiger Zeit in einer großen Frauenzeitschrift gelesen, diese Sprays würden Brustkrebs auslösen.

veröffentlicht am 02.06.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.06.2009 um 20:15 Uhr

Heute: Brustkrebs durch Deodorants? WIR HELFEN WEITER

Ihre Fragen - auch

anonyme Zuschriften - leitet unser Redakteur Ulrich Behmann an

Fachärzte aus der

Region weiter. Die Antworten werden in

einer der nächsten

Ausgaben veröffentlicht, Ihre Namen geändert.

Adresse: Dewezet-Sprechstunde, 31784 Hameln Telefon: 0 51 51/200-421

E-Mail: u.behmann@dewezet.de

Dr. med. Werner G. Gehring antwortet: Liebe Frau D., da kann ich Entwarnung geben. Deodorants, die das Konservierungsmittel Paraben enthalten, standen im Jahre 2004 seitens der Deutschen Krebsgesellschaft in Verdacht, zur Entstehung von Brustkrebs beizutragen. Heute gibt auch diese Gesellschaft Entwarnung. Es gäbe bei der Verwendung von Deos derzeit keinen Grund zur Annahme, dass deren Konservierungsmittel Paraben im Zusammenhang mit dem Auftreten von Brustkrebs stehen könnte, heißt es.

Laut Ergebnis einer aktuellen Risikobewertung würden eine ungesunde Lebensführung oder ein schlechtes Ernährungsverhalten sehr viel mehr zur Entstehung von Krebserkrankungen beitragen. Der mögliche negative Einfluss von Deodorants sei dabei hingegen verschwindend gering und somit zu vernachlässigen. Wer dem Brustkrebs also aktiv vorbeugen möchte, der sollte sich vor allem auf einen gesunden Lebensstil (sportliche Aktivitäten; Verzicht auf Alkohol und Meiden von Rauchen) besinnen und ein ungesundes Verhalten positiv verändern. Dazu gehöre vor allem, Übergewicht abzubauen beziehungsweise zu vermeiden und auf fettreiche Nahrung zu verzichten – in diesem Punkt sind sich die Experten der Deutschen Krebsgesellschaft jedenfalls einig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt