weather-image
25°
×

HIV-Aktivist Burkhard Hildebrandt muss Afrika-Reise abbrechen

Die Fahrt von Burkhard Hildebrandt aus Haddessen mit seinem gelben Fiat 500 nach Afrika, um dort darauf hinzuweisen, dass HIV auf dem gesamten afrikanischen Kontinent nach wie vor ein Tabu-Thema ist, ist mitten auf der Reise an einem kaputten Zylinderkopf gescheitert. Hildebrandt ist inzwischen wieder in Deutschland, brennt jedoch nach wie vor vor Tatendrang und spielt mit dem Gedanken als nächstes in die Region ums Schwarze Meer zu fahren. Dort sei Aufklärung rund um HIV und Aids ebenso nötig wie in Afrika.

veröffentlicht am 20.05.2015 um 16:02 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 07:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige