weather-image

Hitze macht AKW zu schaffen

Hochsommerliche Hitze und Trockenheit haben nach Angaben von Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel Anfang Juli fast zur Abschaltung des Atomkraftwerks Grohnde geführt. Das seit 1985 von Eon betriebene Kraftwerk bezieht aus der Weser sein Kühlwasser. Messungen hätten ergeben, dass die Temperatur im Fluss Anfang Juli nur noch 1,8 Grad Celsius unter dem Grenzwert von 28 Grad Celsius gelegen habe, sagte Wenzel.

veröffentlicht am 05.08.2015 um 10:12 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt