weather-image
15°
HKV-Chef lädt für 28. September zur Exkursion

Historischer Spaziergang durch den Ostteil des Bades

Bad Eilsen. An der Christuskirche treffen Geschichts-Interessierte Sonntag, 28. September, um 14.30 Uhr auf Heimathistoriker Fritz Winkelhake, der zu einem historischen Spaziergang durch den Kurort einlädt. Wie bereits vor Jahren, wird der Chef des Heimat- und Kulturvereins (HKV) Eilsen eine informative Runde durch den Ostteil des Bades drehen - und dabei mit viel Geschichte und Geschichten Höfe, Gebäude und Plätze mit Leben füllen.

veröffentlicht am 20.09.2008 um 00:00 Uhr

Vorgestellt werden bedeutende Personen, die sich um Bad Eilsen verdient machten, Relikte der Bad Eilser Kleinbahn , der Ziegelei Keiser und der Focke-Wulf-Werke sowie aus der Zeit der Besatzung durch die R.A.F. Berichtet wird von der NS-Zeit, von der Entwicklung der Kirchengemeinde, von Bad Eilsens Nachkriegszeit sowie von alten Tagen des Bades. Die Rundwanderungüber vier Kilometer dauert bis 17 Uhr. Unterwegs gibt es eine Stärkung. Daher wird ein Betrag von drei Euro für die Führung erbeten. Sollte nach diesem Ausflug weiteres Interesse bestehen, kann ein Termin für eine zweite Runde durch Harrl und Villenviertel, den Süd- Harrl mit Graf-Wiser-Grabstätte, Feldziegelei Drewes, Tontaubenschießstand, früherem Flugfeld für britische Kuriermaschinen und Englischem Garten sowie durch den Kurpark folgen. Auch dabei wird es um bedeutende Eilser und deren Villen, historische Relikte und versteckte Kleinode des Dorfes gehen. Der Heimatverein bereitet zur Zeit Plakate und Flyer zu einem "Historischen Ortsspaziergang" vor. Außerdem wird auf die Ausgabe "60 Jahre danach" hingewiesen, die bei Markant zu erwerben ist. Die Geschichts-AG beschäftigt sich schon mit einem Folgeband. Historisch Interessierte und Zeitzeugen sind als Mitarbeiter willkommen. Bürger, die mit alten Fotos, Zeitungsausschnitten, Briefen oder eigenen Erlebnissen helfen können, sind ebenfalls gefragt. Ansprechpartner sind in Buchholz Markus Lehmann, Tel. (0 57 51) 7 58 80, in Heeßen Günter Döring, Tel. (0 57 22) 8 42 34) und in Bad Eilsen Fritz Winkelhake, Tel. (0 57 22) 45 13.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare