weather-image
Rintelner Religionsforscher stirbt im Alter von 76 Jahren in Curaçao

Historiker Nicolaus Heutger tot

Rinteln/Curaçao (rd). Am 20. Januar ist der in Rinteln geborene Historiker und Theologe Nicolaus Heutger während eines Besuchs bei seiner Tochter Viola auf der Antillen-Insel Curaçao im Alter von 76 Jahren gestorben.

veröffentlicht am 29.01.2008 um 00:00 Uhr

Nicolaus Heutger?. Foto: pr.

Heutger wurde am 7. Januar 1932 in Rinteln als Sohn des Bankdirektors Fritz Heutger geboren. Sein Großvater Albert Spanuth (1867-1939) war Superintendent der Grafschaft Schaumburg. Heutger studierte von 1952 bis 1957 Evangelische Theologie und Altertumswissenschaften. 1959/60 promovierte er mit einer Arbeitüber die evangelischen Stifte und Klöster in Niedersachsen zum Doktor der Theologie. Von 1959 bis 1992 war er Pastor der Hannoverschen Landeskirche. 1968 verlieh ihm die Evangelisch-Theologische Fakultät Montpellier ihren Docteur en Théologie. Dem interreligiösen Gespräch widmete sich Heutgermit voller Überzeugung: Der Austausch zwischen den Religionen lag ihm besonders am Herzen. Von 1972 bis 1989 war er Lehrbeauftragter für Religionskunde an der Universität Hildesheim. Nicolaus Heutger trat stets für den christlich-jüdischen Dialog ein und erforschte die jüdischen Spuren in Niedersachsen. Von 1983 bis 1995 sprach er jedes Jahr in der Zisterzienser-Sektion des Mittelalter-Weltkongresses über die wichtigsten niedersächsischen Zisterzienserklöster, denen er zahlreiche Publikationen widmete, wie Loccum und Walkenried. Nach seiner Emeritierung 1992 war Heutger Professor für europäische Kultur- und Kunstgeschichte an der Universität von Illinois. Von 1993 bis 2005 lehrte und forschte er am Seminar für jüdische Studien der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg. Seit 1996 war er Ordenspropst der deutschen Tempelherren. 1964 heiratete er die Hannoversche Fabrikantentochter Ursula Reinhard. Aus dieser Ehe gingen sein Sohn Nicolaus und seine Tochter Viola hervor. Seine letzte Reise führte ihn jetzt zu der Wirkungsstätte seiner Tochter nach Curaçao.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare