weather-image
22°
Lindhorst verliert in Göttingen 77:90 / Vier Stammkräfte angeschlagen oder verletzt

Hiobsbotschaften sorgen beim TuS für einen personellen Aderlass

Basketball (rh). Der TuS Lindhorst musste in der Oberliga beim SC Weende-Göttingen mit dem letzten Aufgebot eine 77:90 (39:43)-Niederlage hinnehmen.

veröffentlicht am 06.02.2007 um 00:00 Uhr

Noch am Mittwoch ging man in Lindhorst davon aus, mit der stärksten Besetzung in Göttingen beim SC Weende antreten zu können. Doch dann folgte eine Hiobsbotschaft der nächsten. Die Reise überhaupt nicht antreten konnten Taner Allak und Jayson Sessoyeff. Entgegen allen Hoffnungen war auch Christian Brenneke mit starken Rückenbeschwerden nur bedingt, Sebastian Glänzer mit einem eingeklemmten Nerv überhaupt nicht einsetzbar. Das Spiel erinnerte in den Anfangsminuten sehr stark an das Heimspiel des TuS Lindhorst gegen den SCW. Wieder starteten die Lindhorster optimal. Sowohl die Angriffsaktionenüber die an diesem Abend sehr starken Center Christian Blome und David Bednareck als auch die Versuche aus der Distanz mit einem zu alter Treffsicherheit zurück gefundenem Heinrich Gerhardt, brachten den TuS bis zur 8. Spielminute mit 22:11 in Führung. Allein in diesem Spielabschnitt traf Gerhardt drei mal von jenseits der Dreierlinie. Der Gastgeber konnte mit einem Verzweiflungsdreier in der Schlusssekunde das erste Viertel noch einigermaßen erträglich für die Göttinger gestalten (19:22). Danach kam der SVW immer besser ins Spiel, konnte sich jedoch nicht richtig absetzen, da der TuS eine passende Antwort fand. In dieser entscheidenden Mittelphase hätte man sich beim TuS einen gesunden Christian Brenneke und auch einen gesunden Sebastian Glänzer gewünscht. So schaffte der TuS es nur noch, das letzte Viertel ausgeglichen zu gestalten. Es fehlte letztendlich in der Schlussphase die Kraft, um noch einmal entscheidend angreifen zu können. Mitder Leistung der dezimierten Mannschaft bei einem der Topfavoriten kann der TuS Lindhorst mehr als zufrieden sein. TuS: Victor Burhanau 12, Judt 4, Weinert 8, Gerhardt 21, Glänzer, David Bednareck 10, Brenneke 10, Blome 11.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt