weather-image
27°
Anthony Watts und Stephan Liegerer fallen mit Kreuzbandrissen aus

Hiobsbotschaften für den SVO

Bezirksliga (jö). Der SV Obernkirchen hat riesiges Verletzungspech. In der Woche musste der Kreismeister zwei weitere Hiobsbotschaften verkraften: Anthony Watts und Stephan Liegerer fallen mit Kreuzbandrissen für Monate aus und werden in dieser Saison vielleicht gar nicht mehr spielen können.

veröffentlicht am 05.10.2007 um 00:00 Uhr

Anthony Watts (l.) muss um die Fortsetzung seiner fußballerische

Weil es bei Anthony Watts die dritte schwere Verletzung ist, droht dem ausgefeilten Techniker sogar das Ende der Karriere. Neben Bastian Nonnenberg und Benjamin Deppe fallen somit zwei weitere Spieler aus dem Kader heraus. Mit dem 2:0 beim SC Rinteln landete der Aufsteiger am letzten Sonntag seinen ersten Saisonsieg. Trainer Lars Deppe: "Es war sicher nicht schön, aber spannend. Wir haben endlich gut gekämpft und hatten diesmal auch das nötige Glück. Rinteln ist von der zweiten Kraft in Schaumburg weit entfernt." Der SV Obernkirchen hat Sonntag im Bornemann-Stadion eine nahezu unlösbare Aufgabe. Zu Gast ist Tabellenführer SSG Halvestorf, der mit seiner Spielstärke als übermächtig gilt. Spieler wie der schussgewaltige Philippe Harms gehören nach Auffassung der Experten nicht in die Bezirksliga. "Wenn wir lange Zeit die Null halten, steigen unsere Chancen", meint Lars Deppe. "Halvestorf hat bei seinen Siegen schon häufiger Probleme bekommen." Anthony Watts spielte in Rinteln Libero. Ludwig Castaldo wird für ihn aber nicht wieder nach hinten rücken. Er wird mit seinem Torinstinkt für eine offensivere Rolle gebraucht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare