weather-image
22°
Spielgestalter fällt bis zum Saisonende aus / Sonntag gegen Eimbeckhausen

Hiobsbotschaft für den TSV Exten Andreas Kramer mit Kreuzbandriss

Bezirksliga (jö). Der TSV Exten musste in der Woche eine Hiobsbotschaft verkraften. Andreas Kramer, der Neuzugang vom VfL Bückeburg, hat einen Kreuzbandriss und wird in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

veröffentlicht am 16.03.2007 um 00:00 Uhr

Der robuste Matthias Appel (r.) schoss in Rinteln sein viertes S

Er musste im Spiel beim SC Rinteln ausgewechselt werden. Es war erst sein zweiter Pflichtspieleinsatz für Exten. "Er ist nicht nur mit seinem Leistungsvermögen wichtig für uns, sondern bereichert auch die Stimmung in der Mannschaft enorm", berichtet Trainer Wilhelm Sieker. Dem TSV Exten fehlt damit der entscheidende Mann im zentralen Mittelfeld, denn auf Andreas Kramer ruhten für die kommenden Wochen große Hoffnungen. Der TSV Exten spielt am Sonntag gegen den Tabellensiebten VfB Eimbeckhausen, der in diesem Jahrüberhaupt noch keine Begegnung austragen konnte. "Wir müssen gewinnen, brauchen alle drei Punkte", weiß Wilhelm Sieker, denn letzte Woche schrumpfte der Abstand zur Abstiegszone weiter, weil Koldingen gewann. Eimbeckhausen stellt spielerisch keine unüberwindbare Hürde dar. Die Mannschaft aus Bad Münder erzielte mit 23 Treffern auffällig wenig Tore. Der Fußball ist auf die Stürmer Mike Nozon und Sebastian Oros ausgerichtet. Schafft es Exten, sie aus dem Spiel zu nehmen, ist der Weg für einen Sieg geebnet. Dass der Aufsteiger spielerisch durchaus mithalten kann, bewies er nicht zuletzt im Derby beim SC Rinteln. "Das Spiel auf dem Steinanger in der ersten Halbzeit war insgesamt schwach", bestätigt Wilhelm Sieker die allgemeine Wahrnehmung, "aber unser Punkt war aufgrund der Schlussphase hochverdient, denke ich."



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare