weather-image
21°

Hintergrund

Heeßen. Die Kompostanlage steht allen Eilsern zur Verfügung. Die Annahme des Grünguts sowie des Baum- und Strauchschnitts erfolgt nur unter Vorlage geeigneter Ausweispapiere, aus denen der augenblickliche Wohnort erkenntlich ist.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 14:00 Uhr

Grüngut sowie Baum- und Strauchschnitt aus dem Betrieb gewerblicher Anbieter und Gewerbetreibender werden in Heeßen nicht angenommen. Das Grüngut sowie der Baum- und Strauchschnitt dürfen keine Fremdstoffe wie Kunststoffe, Draht, Fallobst, Küchenabfälle und Wurzelstücke von Sträuchern und Bäumen enthalten. Äste dürfen nur einen Durchmesser von zehn Zentimetern haben. Baumstubben werden nicht angenommen. Für die Anlieferung von Grüngut, Baum- und Strauchschnitt bis zu einem Kubikmeter wird eine Gebühr von vier Euro erhoben. Bei einer Anlieferung von mehr als einem Kubikmeter erhöht sich die Gebühr für jeden weiteren Kubikmeter um vier Euro. Die Abgabe von Schreddergut beziehungsweise Kompost erfolgt kostenlos auch an außerhalb der Samtgemeinde Eilsen wohnende Interessenten. Öffnungszeiten vom 1. März bis 31. Oktober: freitags 13 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 14 Uhr. Vom 1. November bis 28. Februar: jeden 1. Samstag im Monat, 9 bis 14 Uhr. Fällt der 1. Samstag im Monat auf einen Feiertag, öffnet die Anlage am folgenden Samstag. tw Die neue Satzung für die Kompostanlage

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare