weather-image
22°
Ortsbürgermeister lobt Einsatz der Fischbecker Wehr / Vier Beförderungen

"Hilflos ohne die Ortsfeuerwehr"

Die geeherten und beförderten Mitglieder der Fischbecker Feuerwehr. Foto: boh Fischbeck (boh). Insgesamt 2369 Dienststunden, aufgeteilt in 325 theoretische und 1690 praktische Stunden, schlugen bei der Freiwillige Feuerwehr Fischbeck 2006 zu Buche, betonte Ortsbrandmeister Wilfried Rinne in seinem Bericht bei der Jahresversammlung.

veröffentlicht am 19.03.2007 um 00:00 Uhr

0000443362-gross.jpg

Zehn Mal wurde die Ortswehr zu Einsätzen gerufen. Neben zwei Hilfeleistungen wurden auch Klein- und Mittelbrände erfolgreich bekämpft. Mit Blick auf die drei Brände der letzten Wochen bestätigte Ortsbürgermeister Günter Peschke in seinen Grußworten der Freiwilligen Feuerwehr vorbildlichen Einsatz mit bemerkenswertem Gespür bei Hilfeleistungen für in Not geratene Menschen. "Ohne die Ortswehr würde ein Ort wie Fischbeck ziemlich hilflos dastehen", machte Peschke deutlich. Ebenfalls sei die Freiwillige Feuerwehr stets ein belebendes Mitglied innerhalb der Dorfgemeinschaft, hielt der Ortsbürgermeister abschließend fest. Aber auch die Nachwuchsförderung der Feuerwehr lobte Peschke. Für die Zukunft wünsche er sich allerdings, dass der Spielmannszug der Ortswehr wieder reaktiviert werde. Für das laufende Jahr kündigte Rinne die Teilnahme am Stadtwettbewerb in Friedrichsburg an. Ebenso wird die Ortswehr sich aktiv am Felgenfest und am Umwelttag beteiligen. Bereits am 24. April ist eine Funk- und Fahrübung der Aktiven geplant. Befördert wurden abschließend Jan Tegtmeier zum Feuerwehrmann, neue Oberfeuerwehrmänner sind Steve Klement und Daniel Steding. Als 1. Hauptfeuerwehrmann erhielt Manfred Strunk seine Schulterklappen. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurde Jörg Kostosz geehrt. Seit 25 Jahren ist Irmgard Kornemann Mitglied der Feuerwehr und bereits seit vier Jahrzehnten hält Hans-Wilhelm Schreiner den Brandschützern die Treue.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare