weather-image
18°

Hilfeleistungsset für Wehr Luhden

Luhden (tw). Die Samtgemeinde hat einen Antrag auf Kauf eines neuen "Hilfeleistungsset" gestellt, das - gemäß Bedarfsplan - auf dem in vier Jahren neu zu beschaffenen Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Luhden zum Einsatz kommen soll. Der Landkreis bezuschusst den Kauf der 15 000 Euro teuren Gerätschaften derzeit zu 50 Prozent.

veröffentlicht am 01.02.2008 um 00:00 Uhr

Die entsprechende Mitteilung machte Eilsens Bürgermeister Bernd Schönemann jetzt dem Feuerschutzausschuss unter dem Vorsitz von Thomas Beckmann (CDU) bei seiner jüngsten Zusammenkunft am Luhdener Lindenbrink. Das Hilfeleistungsset besteht aus Schere, Spreizer und Hydraulikaggregat und soll ein entsprechendes Pendant ersetzen, das, bei einem Alter von mehr als 20 Jahren, als kaum noch verwendungsfähig gilt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare