weather-image
25°
×

Hamelner Kolpingsfamilie hat 115 Mitglieder

Hildegard Hartwig setzt neue Akzente der Frauen

Hameln. Die Kolpingsfamilie Hameln hatte zur Jahreshauptversammlung ihre 115 Mitglieder fristgerecht eingeladen und zwei Drittel waren der Einladung gefolgt. Nach einer kurzen Meditation von Stefan Keil, dem pastoralen Begleiter, und den Grußworten von Dechant Wingert, Pfarrer Otto Pischel und Winfried Moecke folgte der Jahresbericht von Schriftführerin Helena Höxter.

veröffentlicht am 24.03.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 20:21 Uhr

Hameln. Die Kolpingsfamilie Hameln hatte zur Jahreshauptversammlung ihre 115 Mitglieder fristgerecht eingeladen und zwei Drittel waren der Einladung gefolgt. Nach einer kurzen Meditation von Stefan Keil, dem pastoralen Begleiter, und den Grußworten von Dechant Wingert, Pfarrer Otto Pischel und Winfried Moecke folgte der Jahresbericht von Schriftführerin Helena Höxter. Sowohl religiöse als auch politische und gesellschaftliche Diskussionen, Ausflüge und Besichtigungen sowie vereinsinterne Feiern prägten das Jahr 2010. So wurde dem ehemaligen Vorsitzenden Rudolf Thiel von Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann das Bundesverdienstkreuz verliehen. Auch der Besuch der Passionsspiele in Oberammergau war ein besonderes Vereinsereignis. Mit dem Sammeln von Briefmarken, Korken, Brillen und Altkleidern für die Projekte in den Partnerländern stand das soziale Engagement im Mittelpunkt der Aktivitäten. Die Frauen fuhren außerdem zur Landesgartenschau nach Bad Essen, verkauften Glühwein beim Stand der Freunde der Kinder von Bjransk auf dem Weihnachtsmarkt. Oswald Stolper präsentierte den Mitgliedern eine korrekt geführte und geprüfte Kasse. Wiedergewählt wurden Stefan Keil für den pastoralen Dienst, Oswald Stolper als Kassenwart, Helena Höxter als Schriftwartin und Helmut Bläsche als Beisitzer. Hildegard Hartwig übernimmt die Leitung der Frauengruppe. Der Vorsitzende Paul Himler dankte allen aktiven Mitgliedern. Mit Blumen wurden die Leiterinnen der Frauengruppe, Maria Thiel und Marianne Stolper verabschiedet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige