weather-image
15°
Große Koalition beschließt neues Einkaufszentrum Nordstadt

"Hier ziehen die bereits vorhandenen Märkte um"

Rinteln (wm). Es war dann doch "König Fußball", der in der Ratssitzung am Donnerstagabend das letzte Wort behalten hat. Nachdem schon im Laufe des Abends alle Redner mit Blick auf die Uhr immer wieder versicherten, sie würden sich selbstverständlich kurzfassen - und es dann doch nicht taten -, traf Ratsvorsitzender Dr. DietmarNolting um 20 Minuten nach 20 Uhr eine Entscheidung und schlug vor, "die Tagesordnungspunkte 11 bis 14" auf Juli zu vertagen - was dann auch geschah.

veröffentlicht am 21.06.2008 um 00:00 Uhr

Erwartungsgemäß hat die Diskussion um das geplante Einkaufszentrum Bahnhofstraße die meiste Zeit beansprucht und ebenfalls erwartungsgemäß stimmte eine "große Koalition" aus SPD und CDU dem Bebauungsplan zu, Voraussetzung dafür, dass der Investor jetzt beginnen kann. Paul Egon Mense (FDP) enthielt sich der Stimme, WGS und die beiden grünen Ratsfrauen stimmten geschlossen dagegen. Ursula Helmhold (Grüne) fasste zusammen, was gegen das neue Einkaufszentrum spreche: Die Nordstadt sei mit Einkaufsmärkten bereits bestens versorgt, die Wege würden mit dem neuen Zentrum nicht kürzer, sondern länger: "Warum müssen wir Leute mit Rollator noch durch die Gegend scheuchen?" Ein Schandfleck würde beseitigt, dafür drei neue Leerstände geschaffen. Außerdem schade das Nordstadtprojekt der Innenstadt, wie es in dem IHK-Gutachten prognostiziert worden sei. Klaus Wißmann (SPD), Günther Maack und Barbara Leibelt-Menzel (beide CDU) fassten zusammen, was aus ihrer Sicht für das neue Einkaufszentrum spricht: Hier würden überwiegend vorhandene Märkte umziehen, "die Leute kaufen bei Aldi, ob nun an der Stoevesandtstraße oder an der Bahnhofstraße", das tatsächliche Plus an Einkaufsfläche sei mit etwa 1200 Quadratmetern nicht schädlich für die Innenstadt, auf Kosten des Investors würden die Altlasten auf den Bahngrundstücken beseitigt und ein neuer Kreisel geschaffen, wasdie Verkehrssituation verbessere. Barbara Leibelt-Menzel schlug sogar den Bogen zu der aktuellen Benzinpreisentwicklung: Ein Einkaufszentrum in der Nordstadt werde sicher wieder mehr Kunden aus dem Umland nach Rinteln holen, die "dann aufhören, weiter durch die Gegend zu juckeln".



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt