weather-image
Blana-Schützlinge krasser Außenseiter beim Tabellenzweiten SV Obernkirchen

Heveser Personalsituation leicht entspannt

Kreisliga (seb). Für Obernkirchens neuem Trainer Lars Deppe ist die Partie gegen den FC Hevesen ein ganz besonderes Spiel. Viele Jahre stand Deppe als Spieler und Trainer beim FCH in der Verantwortung, bevor es ihn zum SVO zog.

veröffentlicht am 03.11.2006 um 00:00 Uhr

Die Bergstädter überzeugten in Lüdersfeld mit einer starken kämpferischen und spielerischen Leistung. Das Team präsentierte sich als Einheit und ließ sich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen. Zudem ist Keeper Marc-Pierre Nöcker zurzeit in Top-Form. Deppe kennt die Stärken und Schwächen des FCH und weiß, wo er den Hebel ansetzen muss: "Das FCH-Gesicht hat sich zwar ein wenig verändert, doch wir sind gut vorbereitet und wollen die guten Leistungen der letzten Wochen bestätigen." Martin Kracht, Matthias Dortmund, Ralf Schmeding und Olaf Seifert stehen nicht zur Verfügung. Beim FC Hevesen hat die schwierige personelle Situation etwas entspannt. Sören Bertram, Christian Knoll und Johannes Schneider sind wieder im Kader. Dafür fällt Alexander Ott mit Bandscheibenproblemen längerfristig aus. Spielertrainer Marco Blana attestierte seiner Elf zuletzt eine gute kämpferische Vorstellung, leider noch ohne messbaren Erfolg. "Für uns ist jede Begegnung ein Endspiel. Wir stecken mitten im Abstiegskampf und müssen Punkte sammeln. Wir haben in jeder Partie unsere Torchancen. Es muss endlich der Knoten platzen und die Dinger mal reingehen. Wir werden beim SVO aus einer verstärkten Defensive agieren und vielleicht einen Punkt entführen", hofft Blana.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare