weather-image
12°
Verdienter Sieg munterer Deckberger

Hevesen nach 2:5 ganz tief im Keller

Kreisliga (jö). Der SC Deckbergen-Schaumburg landete mit dem 5:2über den FC Hevesen einen existentiellen Sieg. Für die Gäste verschärfte sich die Lage dagegen noch mehr. In einem intensiven, aber durchaus fairen Spiel zeigten beide Seiten ein temporeiches und mit vielen Torchancen angereichertes Spiel.

veröffentlicht am 30.04.2007 um 00:00 Uhr

Metin Kokoc erzielte nach Vorlage von Michael Deisner mit einem Linksschuss die 1:0-Führung der Gastgeber (4.). Alexander Ott tauchte sechs Minuten später frei vor dem Tor aus und glich für Hevesen zum 1:1 aus. Es ging munter mit Chancen und Toren weiter: Kai Noltemeier erzielte nach einem Solo die 2:1-Führung für Deckbergen-Schaumburg (20.) und Sascha Hengst erhöhte mit seinem 16-Meter-Schuss sogar auf 3:1 (37.). Hevesen verkürzte aber noch vor der Pause durch Roland Buddensiek auf 3:2 (38.). Auch die Gäste hatten bis zur Pause gute Chancen durch Marco Blana und Roland Buddensiek vergeben. Als die Platzherren nach dem Wechsel durch Kai Noltemeier nach Vorarbeit von Markus Baule mit 4:2 davonzogen (67.), warf Hevesen alles nach vorne. Mit seinem halbhohen Schuss zum 5:2 in der 77. Minute sorgte der eingewechselte Michael Koziolek für die Entscheidung. SC: Gellermann, Meyer, Suhr, Hengst (70. Sacco), Wellhausen, Baule (81. Dandiboz), Riesner, Riedel, Kokoc, Noltemeier, Deisner (40. Koziolek). FC: Münster, Meier, Bertram, Nico Paasch, Seele (82. Harms), Nagel, Ott, Buddensiek, Janke, Simon Paasch, Blana (60. de Silvestre).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare