weather-image
Bürger sollen Aufgabe der NDR-Sommertour lösen / Michael Thürnau lädt ab 17 Uhr zur Party

Heute: Weserwasser in Reagenzgläser füllen?

Rinteln (wm). Die Weserstadt ist die dritte Station der diesjährigen NDR-1-Sommertour mit "Bingo-Bär" Michael Thürnau. Der kommt mit dem Übertragungswagen heute um 17 Uhr auf den Rintelner Marktplatz, im Gepäck einen Strandkorb, die NDR-Live-Band und ein unterhaltsames Programm.

veröffentlicht am 20.02.2009 um 15:54 Uhr

0000456230-12-gross.jpg

Daran sollen auch die Rintelner Bürgerinnen und Bürger aktiv mitwirken. Und das funktioniert so: Morgens um 7.20 Uhr wird der Stadt im Programm von NDR 1 eine Aufgabe gestellt, die mindestens 100 Radiohörer bis zur Sendung abends um 18.30 Uhr gelöst haben müssen. Auf Anfrage wollte Sendeleiter Stefan Gericke immerhin so viel verraten: Es wird um Doktoren, Weserwasser und Reagenzgläser gehen. Stichwörter, bei denen man annehmen darf, dass hier die Experten für Wassertransport - Feuerwehrleute nämlich - besonders gefordert sein könnten. Etwas zu gewinnen gibt es übrigens auch: 1000 Euro spendiert der NDR jener Stadt, die am meisten Einwohner für die Aktion auf die Beine bringt - Geld, das diese Stadt dann für einen guten Zweck investieren kann. In Northeim, der ersten Station der Sommertour, hatten sich 169 Hexen und Zauberer mit einem selbstgebauten Hexenhaus vor der NDR-Bühne versammelt und zitierten aus Goethes "Zauberlehrling". In der Stadt Lehrte, bekannt als Norddeutschlands größter Eisenbahnknotenpunkt, übten sich gestern 228 orientalisch gekleidete Bürgerinnen und Bürger im Bauchtanz. Rintelns Marktmeister Jürgen Pleitner wäre es ja lieber gewesen, wenn sich Thürnau und sein NDR-Team eine "Wette" hätten einfallen lassen, bei der Fahrräder eine Rolle spielen - das hätte nämlich gut zum Weserfernradweg und den Draisinen gepasst, beides touristische Attraktionen der Weserstadt. Doch musste Thürnau schon einmal auf der Draisinenstrecke in die Pedale treten und jüngst auf einem Wasserfahrrad. Vermutlich hat der Moderator und Entertainer von radeln in jeder Form erst einmal die Nase voll. Thürnaus Welt sind da eben doch eher Backhendl mit steirischem Kartoffelsalat oder tolle Torten. Künste, die Thürnau übrigens (mit heimischer Unterstützung) beim Altstadtfest am 11. August auf dem Marktplatz vorführen will. Mit Thürnau am Herd stehen unter anderem Hans Drinkuth vom "Waldkater", Gerhard Weiß von den Jagdgenossen und Brigitte Lohse von den Rintelner Ackerbürgern. Bei der Aufgabe, die der Norddeutsche Rundfunk heute der Stadt Rinteln stellt, könnte sich Thürnau auf das Innovationszentrum der Landesregierung berufen, die als Niedersächsische Landestracht den "Laborkittel" ausgerufen hat - die ersten T-Shirts mit diesem Aufdruck sind bereits im Umlauf. (Speziell für die Weserstadt hat die Staatskanzlei übrigens ebenfalls einen passenden Kampagnenspruch im Angebot: "Nein, wir klappen die Bürgersteige nicht hoch. Aber die Technologie dafür hätten wir.")



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt