weather-image
19°
Diamantene Hochzeit im Hause Hartmann

Heute vor 60 Jahren: Ja-Wort im Heimatort

Schaumburg. Ihre Diamantene Hochzeit feiern heute Rudolf Hartmann und seine Ehefrau Luise, geb. Fobbe, im Schaumburger Ortsteil Rosental. Vor 60 Jahren haben sich die Eheleute in ihrem Heimatort das Ja-Wort gegeben.

veröffentlicht am 24.09.2008 um 00:00 Uhr

Bekannt wurden Luise und Rudolf Hartmann weitüber die Grenzen Schaumburgs hinaus durch das von ihnen betriebene Café Hartmann, ein beliebtes Ausflugsziel. Zunächst nur eine Pension für Feriengäste, wurde 1961 das Café im Höhenweg eröffnet. Mit großem Engagement bauten die Eheleute ihr Unternehmen aus. Nach mehreren Anbauten wuchs die Zahl der Gästebetten, entstanden ein Restaurant mit einmalig schönem Panoramablick über das Wesertal und die große Kaffee-Terrasse, die Ausblicke bis ins lippische Bergland ermöglichte. Bekannt war der gastronomische Betrieb vor allem für seine große Auswahl an selbst gebackenen Kuchen und Torten und für seine ausgezeichnete Küche, für die Luise Hartmann als gelernte Hauswirtschafterin verantwortlich zeichnete. Als Gründungsmitglied des Männerchores und als langjähriger zweiter Vorsitzender des Heimatvereins engagierte sich Rudolf Hartmann aktiv in der Dorfgemeinschaft und hat dabei bleibende Spuren hinterlassen: Noch heute stehen viele der von ihm gebauten Bänke an den Wanderwegen rund um die Schaumburg. Und Ortsunkundige können sich noch heute an den von ihm mit markanter Schrift gestalteten Schildern orientieren.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare