weather-image
13°
Kulturfest mit Bands und Aktionen / Vorträge zu Rechtsextremismus / Beginn um 14 Uhr

Heute im Kurpark: "Bad Nenndorf ist bunt"

Bad Nenndorf (fox). Das Bündnis gegen Rechtsextremismus "Bad Nenndorf ist bunt" hat für heute Nachmittag ab 14 Uhr sein Kulturfest im Bad Nenndorfer Kurpark an der Muschel organisiert und setzt damit das Engagement der vergangenen beiden Jahre fort.

veröffentlicht am 21.06.2008 um 00:00 Uhr

Die Organisatoren haben ein buntes Programm für Jung und Alt zusammengestellt. Besondere Höhepunkte sind der Auftritt der "Muddy-Town& friends Jazzband" für die "reifere Generation", wie das Bündnis mitteilt. Für Kinder singt der heimische Chor "Das Fröhliche Dutzend" mit Jürgen Albrecht. Die Gruppe "The Batz" ist mit Theaterauftritten dabei, ebenso eine Akrobatikgruppe und Kinder der Bad Nenndorfer Grundschule. Für die Mädchen und Jungen werden zudem Kinderschminken und Spiele angeboten. Zum Schluss spielt die Band "Nenndorf Boys". Auf große Redebeiträge soll diesmal verzichtet werden. Ein Grußwort spricht Fritz Varwig stellvertretend für Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese. In den Umbaupausen moderiert Klaus Strempel vom Kulturzentrum "Alte Polizei" in Stadthagen. Dieser wird einige Festbesucher zum Thema Rechtsextremismus befragen. Zudem spricht NDR-Journalist Andreas Kuhnt über das Thema Wincklerbad. Tanz, Gesang und Akrobatikvorführungen sowie viele Informationsstände versprechen aus Sicht der Veranstalter einen multikulturellen Nachmittag. Erstmals wird das Jugendparlament dabei sein und sich vorstellen. Schüler des Hauswirtschaftskurses der Stadtschule Rodenberg zeichnen für das Kuchenbüfett verantwortlich. Sie werden mit Kuchenlieferungen von der CDU-Frauen-Union unterstützt. Darüber hinaus bieten der Türkisch-Islamische Kulturverein und die jüdische Gemeinde landestypische Gerichte an. Auch Pizza, Bratwurst und Getränke sind zu haben. Die Veranstalter hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt