weather-image
22°
Siegerehrung beim "Börsenfieber"

Heute abend steigt die sechste Börsennacht

Landkreis (dil). Der Dax kennt keine Grenzen. In einem Jahr ist er von 6476 auf 7630 Punkte gestiegen. Das hätten sich die vermeintlichen Experten bei der 5. Börsennacht der Sparkasse Schaumburg am 24. November 2006 nicht träumen lassen - bis auf Stadthagens Bürgermeister Bernd Hellmann. Dieser tippte 7650 Punkte für Ende 2007. Das wird ihm bei der heutigen 6. Börsennacht sicher einen Applaus einbringen.

veröffentlicht am 23.11.2007 um 00:00 Uhr

Elf Mutige hatten vor einem Jahr ihre Tipps für Ende 2007 abgegeben. Es ging um den Dax, den Euro-Wert in Dollar (damals 1,2933), den Geldmarktzins (3,25 Prozent) und den Kapitalmarktzins (3,69 Prozent). Der Euro ist heute 1,4785 Dollar wert, der Geldmarktzins liegt bei 4,0 und der Kapitalmarktzins (zehnjährige Bundesanleihe) bei 3,99 Prozent - aber alles erst Stand 23. November. Beim Dax tippten nach Hellmann Ingo Bretthauer (damals Bornemann Pumpen) mit 7500 am zweitbesten vor Christian Hacker (IHT Timme) mit 7250 und Holger Schulz (Feinkost Tietz) mit 7000. Am weitesten daneben lagen als Pessimisten Eberhard Falch (Hohmeier) mit 6000, Druckerei-Chef Carsten Kiel mit 6100 und Getränke-Händler Hans-Harm Damke mit 6300 Punkten. Beim Euro kam Schulz mit 1,35 Dollar dem Kurs am nächsten, gefolgt von Carsten Bürgel (Betten Meier) und Bernd Hellmann (je 1,32) sowie Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier und Richard Hartinger junior (riha, Wesergold) mit je 1,31. Größte Pessimisten waren hier Damke (1,265), Falch und Kiel (je 1,27). Die übrigen Tipper bewegten sich um 1,30 Dollar, alle damit viel zu niedrig. Den Geldmarktzins schätzten Schulz (3,20), Sparkassenchef Hans-Heinrich Hahne (3,25) und Schöttelndreier (3,27) am besten. Hacker (4,50) und Falch (4,25) lagen am weitesten nach oben daneben. Nach unten verfehlte nur Bretthauer (3,0) den tatsächlichen Zins. Dem Kapitalmarktzins kam Bürgel (3,87) am nächsten - vor Hellmann (4,15), Hartinger und Damke (je 3,8), Hacker (4,2) und Hahne (3,75). Am weitesten überschätzt wurde der Zins von Falch (4,80), am weitestenunterschätzt von Kiel (3,45) und Bretthauer (3,5). Nicht nur diese Ergebnise werden heute Abend in der Schalterhalle der Sparkasse in Stadthagen für Aufmerksamkeit sorgen. Außerdem werden wieder Experten zu ihren Einschätzungen für das nächste Jahr befragt. Im Mittelpunkt des Abends, der mit rund 300 geladenen Gästen ausgebucht ist, steht aber die Siegerehrung des 6. Schaumburger Börsenfiebers. In den vergangenen Wochen konnten die Leser von Schaumburger Zeitung, Schaumburg-Lippischer Landes-Zeitung und Schaumburger Nachrichten dazu Tipps abgeben. Nach der Begrüßung durch Sparkassen-Chef Hahne wird Torsten Windels, Chefvolkswirt der NordLB, einen kurzen Vortrag halten. Neue Aspekte des Wirtschaftslebens will Matthias Wessolowski aus Hannover als "Präsident des Europäischen Instituts für Währungsinnovationen" beleuchten. Dr. Uwe Graells wird danach als Moderator in einer Podiumsdiskussion Fragen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region und allgemein sowie nach Einschätzung der Zukunft richten an Hahne, Landrat Schöttelndreier, Dieter Kölling (Simon Glas), Christian Hacker (IHT Timme) und Hans-Herd Depping (Depping GmbH). Nach dem Schlusswort wird die Band "Movie Star" das Publikum unterhalten, das sich an Leckerbissen aus dem Restaurant "La Piazzetta" stärken kann. Zwischendurch werden die vor der Veranstaltung abgegebenen Dow-Jones-Tipps der Gäste vom Tage ausgewertet und ein Tagessieger gekürt. Wird während des offiziellen Teils noch gesessen und gelauscht, so werden die Sitzgelegenheiten bei der anschließenden Stehparty an den Rand gerückt. Das soll, wie schon 2006 erfolgreich praktiziert, Gespräche und neue Kontakte unter den Besuchern erleichtern. Und wer zur Entspannung eine heiße Sohle aufs Parkett legen will, findet dazu Platz und Gelegenheit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare