weather-image
11°

Neue Majestäten stehen fest, sind aber noch geheim / Nach der Proklamation wird getanzt / Roy Ostermeier spielt auf

Heute ab 18 Uhr: Luhdens Schützen lüften das Geheimnis

Luhden (sig). Die neuen Würdenträger in Luhden sind bereits ermittelt worden, aber sie bleiben bis zum heutigen Sonnabend, dem 24. Mai, geheim. Dann nämlich tritt um 18 Uhr im Saal der Gaststätte Thies der örtliche Schützenverein zusammen. Das ist der Auftakt für die Veranstaltung, die künftig nicht mehr wie bisherSchützenfest heißt, sondern "Fest der Schützen in Luhden".

veröffentlicht am 24.05.2008 um 00:00 Uhr

Ganze neun Jahre jung ist Lisa-Marie Pönitsch, die hier mit eine

Umzüge mit Spielmannszügen und ein auf zwei Tage ausgedehntes Fest sind aus wirtschaftlichen Gründen zwar vom Tisch (wir berichteten). Aber die Majestäten werden nach wie vor gekrönt, und es wird auch getanzt und zünftig gefeiert. Bei diesem Treffen sind die Luhdener auch keineswegs unter sich. Abordnungen kommen von den befreundeten Schützenvereinen aus Bad Eilsen, Heeßen, Buchholz, Krainhagen, Schermbeck und von den Jetenburger Schützen aus Bückeburg. Aus dem eigenen Ort sind am Samstag vertreten der Gemeinderat Luhden, der Luhdener Sportverein (SV), die Kyffhäuserkameradschaft und die Freiwillige Feuerwehr. Gegen 19 Uhr erfolgt die Proklamation der neuen Würdenträger, die kürzlich mit fünf Schüssen auf die Zehnerscheibe ermittelt wurden. Bei Ringgleichheit entschied der beste Teiler. Beim Nachwuchs sind drei Schüsse auf eine Scheibe mit zwölf Ringen abgegeben worden. Auch hier kam der Teiler zum Einsatz. Die Titelverteidiger sind Thomas und Luise Hahne, und bei den Schülern lag im Vorjahr Jens Schwarze vorn. Im Anschluss an die Proklamation wird der Wanderpokalübergeben, den noch der frühere CDU-Landtagsabgeordnete Dr. Joachim Runkel gestiftet hat. Der bekannte Alleinunterhalter Roy Ostermeier sorgt zum Ausklang des "Festes der Schützen" am Keyboard für flotte Tanzmusik.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt