weather-image

Hessisch Oldendorf investiert in Brandschutz

Die Stadt Hessisch Oldendorf hat nach eigenen Angaben den Brandschutz in mehreren Kindergärten und Schulen verbessert. Dies sagte Bauamtsleiter Heiko Wiebusch während der jüngsten Sitzung des Bauausschusses. Zuvor hatten Experten überprüft, ob die Brandschutzvorgaben eingehalten werden. Dabei hatten sie Mängel festgestellt (wir berichteten). "Wir haben alles mit der entsprechenden Priorität umgesetzt", sagte Wiebusch. "Das ganze Paket ist abgearbeitet." So habe die Stadt zum Beispiel mehrere Brandschutztüren installieren lassen. In Zersen ließ sie einen Notausgang einbauen. Auch der Brandschutzanlage im Rosenbusch nahm sich das Bauamt an. "Das Thema Brandschutz beschäftigt uns", sagte Wiebusch weiter. "Wir halten einen guten Standard für wichtig." Mit Ausgaben von rund 50 000 Euro hatten die Experten allein im laufenden Jahr gerechnet, um den Auflagen des Brandschutzes gerecht zu werden. Im nächsten Jahr könnten es noch einmal 36 000 Euro sein.

veröffentlicht am 07.10.2014 um 12:22 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 11:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt