weather-image
15°
×

Hessisch Oldendorf bereitet Notunterkünfte vor

Demnächst soll es eine neue Kampagne des Landkreises Hameln-Pyrmont und der Kommunen gebe, mit der Wohnraum für Flüchtlinge gefunden werden soll. "Wir werden das nehmen, was angeboten wird", sagte Bürgermeister Harald Krüger. Die Kommune könne nicht mehr wählerisch sein, wenn sie die dezentrale Unterbringung gewährleisten wolle. Auch auf die Unterbringung von Flüchtlingen in Notunterkünften, in der Größenordnung für bis zu 50 Personen, bereite sich die Stadt vor.

veröffentlicht am 16.10.2015 um 14:07 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 04:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige