weather-image
22°
Gemeinde stellt die Schilder in den nächsten Tagen auf / Keine Ausweichstrecke bei Stau / Anlieger haben prostestiert

Hessenweg wird durch Teileinziehung Anliegerstraße

Bernser Landwehr (la). Der Hessenweg, ein kleiner Parallelweg zur L 443 in der Bernser Landwehr, wird zur Anliegerstraße. Anwohner hatten dies gefordert, weil immer wieder, wenn Stau auf dem "Auetal-Highway" ist, "Verkehrsrowdys" die Straße als Überholspur nutzen, um an einigen Lastwagen vorbei zu kommen und wenige Meter später in die Schlange zu drängeln. "Das ist für die Anwohner, besonders für die Kinder, lebensgefährlich", sagt Peter Passon, ein Anlieger des Hessenweges.

veröffentlicht am 28.09.2007 um 00:00 Uhr

Der Hessenweg (rechts). Hier dürfen nur noch Anlieger fahren. Fo

Jetzt hat der Rat der Gemeinde Auetal die Teileinziehung des Hessenweges beschlossen. Damit ist die Durchfahrt durch die Straße verboten. "Demnächst werden die entsprechenden Schilder aufgestellt", sagte Bürgermeister Thomas Priemer. "Durchfahrt verboten"-Schilder mit dem Hinweis "Anlieger frei" sollen dann die Raser stoppen. "Dass die sich allerdings daran halten, muss von der Polizei überwacht werden", sagte Olaf Humke von der Gemeindeverwaltung. Für Peter Passon ist dies nur ein Teilerfolg. "Viel wird sich für uns trotzdem nicht ändern. Der Lärm ist nach wie vor groß und seit die anderen Straßen im Auetal für Lastwagen gesperrt sind, fahren jetzt alle bei uns vorbei." Er habe gerade bei seinem Haus Lärmschutzfenster einbauen lassen."Eine gewaltige Investition für mich als Arbeitslosen, aber anders ist es hier nicht mehr zu ertragen", so Passon.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt