weather-image
10°

Hess. Oldendorf feiert 22:17-Erfolg

Handball (mic). Die Handballer der HSG Fuhlen-Hess. Oldendorf können doch noch gewinnen! Mit einem enorm wichtigen 22:17-Auswärtssieg gegen den heimstarken MTV Elze sicherten sich die Weserstädter zwei wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

veröffentlicht am 27.11.2006 um 00:00 Uhr

"Das war ein schönes kampfbetontes Spiel! Wir haben in der Abwehr gut gestanden und hatten mit Florian Söhlke den besseren Torwart", stellte der glückliche HSG-Trainer Ulf Severin nach dem Sieg fest. Die griffigen MTV-Akteure behaupteten zunächst eine 4:2-Führung. Doch die Weserstädter konterten aus einer stabilen Deckung. Alexander Dorndorf traf zum 6:6-Ausgleich. Maxim Wassiljew erhöhte zum 10:7-Pausenvorsprung. Auch im zweiten Spielabschnitt hatte die Severin-Truppe den Ball und Gegner fest im Griff. Bei den Gastgebern kam nach dem 18:13-Rückstand wenig Hoffnung auf, das Match noch zu drehen. Beim 19:15-Zwischenstand verpasste die HSG sogar noch weitere gute Möglichkeiten zu einem höheren Sieg. Allein vier Siebenmeter wurden fahrlässig verballert. HSG: Handke 2, Wassiljew 6, Dorndorf 5, Lange 3, Habermann 3, Witte 1, May 1, Peters 1.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare