weather-image
15°
Märchenhaft speisen und genießen / Neueröffnung am 1. August um 9.00 Uhr

Herzlich willkommen in „Grimms Restaurant und Café“

Wenn man langjährige, einschlägige Erfahrungen in der Gastronomie nachweisen kann, bis dato schon einige Projekte mit Erfolg realisierte und noch dazu voller Tatendrang sprudelt, und vor allem, wenn man sichtlich mit Herzblut bei der Arbeit ist – dann ist das die richtige Voraussetzung für eine Neukonzeption einer gastronomischen Einrichtung. Jean-Marc Hakemeyer bringt all’ diese Voraussetzungen mit und eröffnet morgen gemeinsam mit seiner Schwiegermutter Karin Altenburg das „Grimms“ (ehemals „Globus“) an der Rattenfängerhalle in Hameln.

veröffentlicht am 31.07.2009 um 06:00 Uhr

270_008_4146127_SV_Grimms_.jpg

Schon der Name der Einrichtung ist Programm: „An der deutschen Märchenstraße gelegen, war der Name „Grimms“ ganz schnell gefunden“, erklärt Geschäftsinhaber Jean-Marc Hakemeyer, der Hameln bestens kennt, die Namensgebung. Acht Jahre lang führte der gelernte Hotelfachmann den „Paulaner“ in der Bäckerstraße und sammelte einschlägige Erfahrungen in der Systemgastronomie. „Mit Liebe zum Detail und Leidenschaft für die Gastronomiekultur möchten wir unsere Gäste verwöhnen und ihnen den Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem machen“, fährt er fort.

Ganz besonders geht’s schon bei der Gestaltung der Räumlichkeiten zu. Märchenhaft – wie bereits erwähnt: der Name ist Programm – wurde das Restaurant und Café mit einer fast komplett neuen Einrichtung versehen. In Glas eingeätzte Märchenszenen frei nach den Brüdern Grimm, dienen als Trennscheiben und schimmern in den Abendstunden durch Lichteinstrahlung geheimnisvoll … märchenhaft … Und wo früher eine überdimensionale Weltkugel vorhanden war, ist heute eine Kugel mit Märchenszenen nach Art eines Mobilés installiert. Lassen Sie sich überraschen!

„Schlemmerei wie ein Gedicht – ist die Moral von „Grimms“-Geschicht“, ist ein weiterer Leitspruch der Gastronomie-Philosophie. „Damit gemeint sind Speisen wie zum Beispiel „Wolf und Geißlein“, „Schneewittchens Sünde“, „Sieben auf einem Teller“ oder „Rotkäppchens Wolf“, erklärt die gelernte Hotelfachfrau und Geschäftsführerin Karin Altenburg, die bereits seit dreißig Jahren in der Gastronomie aktiv ist. Gemeinsam mit ihrem Personal sorgt sie für die Wünsche der Kunden, die sowohl im Innenraum sowie auf der Außenterrasse durchgehend warmes Essen ordern können.

270_008_4146128_SV_Grimms_.jpg
270_008_4146131_SV_Grimms_.jpg
270_008_4146129_SV_Grimms_.jpg

Märchenhaft sind auch die Aussichten auf Besonderheiten im „Grimms“: Neben täglichem Frühstücks- oder Brunch- und Mittags-Buffet, werden in naher Zukunft Themenbuffets oder Dinner-Abfolgen in Kombination mit Entertainment wie Kabarett oder Comedy angeboten. „Unser Betrieb soll in Bewegung bleiben und immer mal wieder von sich selbst und über sich reden“, nennt Jean-Marc Hakemeyer die Gründe für diese Neukonzeptionierung. Hierfür stehen ihm ein klasse Team, eine super Speisekarte sowie 200 Sitzplätze im „Grimms“ zur Verfügung, die sich in exponierter Lage übrigens auch hervorragend für Familienfeiern oder Events jeglicher Art eignen.

Jeden Tag aufs Neue:

Frühstücks-Buffet von Montag bis Samstag, 9 bis 11 Uhr

Buffet-Sonnenhoch von Montag bis Samstag 11.30 bis 14 Uhr

Jeden Sonntag Buffet-Sonnenzeit, Sonntag von 11 bis 14 Uhr

… und für jeden Anlass: „Grimms“ Geschenk-gutscheine ! ! !



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt