weather-image

Herbstzeit - Erntezeit

Martina Knöpfel-Lüssem

veröffentlicht am 20.10.2007 um 00:00 Uhr

0000465060-11.jpg

Autor:

Gemeindereferentin

Mittlerweile ist es Herbst geworden. Die Tage werden kürzer, die Luft ist kälter und die Blätter fallen von den Bäumen und erfreuen uns mit ihren bunten Farben (oder ärgern uns, wenn wir sie wegfegen müssen). Nicht nur das: Herbstzeit ist auch Erntezeit. Als Beispiel für das, was alles geerntet werden konnte, stehen in besonderer Weise die Äpfel. Diese gelben, roten oder hellgrünen Früchte sind bei jung und alt beliebt - so beliebt, dass sie jetzt sogar in Rinteln ihr eigenes Fest erhalten. Ich habe mir sagen lassen, dass die naturgewachsenen Früchte vom eigenen Apfelbaum bei Kindern nicht immer so gerne gegessen werden. Ist der Apfelbaum nicht gespritzt, zeigt der Apfel manchmal eine braune Stelle und wird nicht gegessen. Den Test konnte ich letzten Samstag machen. Ein siebenjähriges Kind hatte Hunger und ich bot ihm meinen Apfel (mit einer wirklich nur kleinen braunen Stelle) an. Etwas anderes hatte ich nicht dabei. Zuerst wurde der Apfel genommen und dann beim Entdecken der braunen Stellen verschmäht. Wer möchte schon eine schlechte Frucht haben? Und dann noch essen? Im Matthäusevangelium spricht Jesus von Bäumen und ihren Früchten: "Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, ein schlechter Baum aber schlechte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte hervorbringen und ein schlechter Baum keine guten. An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen." Jesus spricht hier von Menschen. Wie man einen Baum an seiner Frucht erkennen kann, so kann man an den Worten und Taten eines Menschen seinen Charakter erkennen, sehen "wes Geistes Kind" jemand ist. Herbstzeit - Erntezeit, auch Erntezeit des eigenen Lebens. Die fallenden Blätter erinnern uns an unsere Vergänglichkeit. Was bleibt von uns, wenn wir fallen wie Blatt? Was sind die Früchte meines Lebens? Ernste Fragen - aber der Herbst lädt uns ein, sich ihnen zu stellen!



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt