weather-image

Herbstmeister spielt bei der TSG Ahlten II

Frauenfußball (pm). Viel früher als gedacht steht der TSV Eintracht Bückeberge an der Spitze der Bezirksliga. Das junge Team hat sich nach dem personellen Umbruch im Sommer schnell eingespielt und führt die nach der Hälfte der Spiele erstmals "begradigte" Tabelle als Herbstmeister mit einem Punkt Vorsprung an.

veröffentlicht am 24.11.2006 um 00:00 Uhr

Vor dem ersten Rückspiel bei der TSG Ahlten II am Sonntag (13.15 Uhr, Hinspiel 4:0) mahnt Trainer Uwe Kranz zur Besonnenheit: "Jetzt steht alles wieder auf Anfang. Wir müssen die Erfolge aus der Hinserie in den Rückspielen gegen jeden Gegner einzeln bestätigen", sagt der Coach. Dabei soll sich die Aufmerksamkeit seiner Spielerinnen immer voll auf das nächste Spiel richten und einen Schritt nach dem anderen machen. "Ahlten hat uns im ersten Saisonspiel merklich unterschätzt. Wir müssen damit rechnen, dass sie das mit aller Macht wieder gutmachen wollen", sagt der Trainer. Mut schöpft er aus der Leistung seiner Mannschaft beim 2:1 gegen den 1. FFC Hannover, als das Team neben den gewohnten spielerischen Fähigkeiten erstmals auch echte Kämpferqualitäten zeigte. "Wir haben uns mit aller Macht gegen einen drohenden Punktverlust gestemmt. Mit einer solchen Einstellung haben wir auch am Sonntag gute Karten." Für Torfrau Sonja Braun (Urlaub) erhält Nicole Becker die verdiente Chance. Außerdem fehlt Silke Nahrhold (Rückenprobleme).

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare