weather-image
Eyßer-Team am Sonntag um 17 Uhr gegen den MTV Herrenhausen

Heiße Phase im Meisterschaftsrennen Stadthagen empfängt Tabellenvierten

Handball (mic). Für die Handballer des VfL Stadthagen beginnt die heiße Phase im Meisterschaftsrennen der Landesliga! Vor heimischer Kulisse treffen die Schützlinge von VfL Trainer Werber Eyßer im Nachholspiel auf den Verfolger und Tabellenvierten MTV Herrenhausen.

veröffentlicht am 03.03.2007 um 00:00 Uhr

Avanciert Maximilian Fischer (r.) auch in dieser Partie zum Matc

Nachdem der Spitzenreiter TSV Burgdorf II am vergangenen Wochenende in eigener Halle gegen die Oberliga-Reserve des TSV Barsinghausen mit einer 35:32-Pleite strauchelte, wollen die ehrgeizigen Stadthäger die Gunst der Stunde nutzen und die Tabellenführung zurückerobern. "Wir wollen die Euphorie nach der sensationellen Aufholjagd gegen Schaumburg Nord mit ins Spiel nehmen, Zuhause ungeschlagen bleiben, einen weiteren Kontrahenten abschütteln und den ersten Platz übernehmen", versprüht Eyßer Optimismus und Selbstvertrauen. Vor allem hofft er auf eine große und lautstarke Unterstützung der Zuschauer. "Gerade jetzt braucht die Mannschaft die Fans als Rückenstärkung!" Personell müssen die Stadthäger auf Sebastian Gallus verzichten. Der Antreiber und Vollstrecker im VfL-Rückraum befindet sich auf einer Studienfahrt in England. Dafür wird aus der Reserve wahrscheinlich Heiko Wilkening nachrücken. Natürlich wollen auch die Gäste ihre letzte Chance nutzen und sich mit einem Auswärtssieg zurück ins Titelrennen katapultieren. Die griffigen Hannoveraner verfügen über eine körperlich robuste Mannschaft mit einem exzellenten Torjäger Janek Quedenbaum. Auch Andre Brune verfügt über hervorragende Wurfqualitäten. Die "Herry Horses", wie sich die Handballer des MTV Herrenhausen auch nennen, wollen mit aller Macht den Anschluss zur Spitzengruppe herstellen. Die bessere Abwehrleistung könne in dieser interessanten Begegnung am Ende den Ausschlag geben. Anwurf: Sonntag, 17 Uhr.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt